Mitmachmesse FORSCHA - Das Entdeckerreich

Datum
15.11.2019 – 17.11.2019
Ressort
Bildung und Gesellschaft
Frühe Bildung
Adresse
Lilienthalallee 40, 8093 München
Veranstalter
i!bk Institut für innovative Bildungskonzepte

Spaß mit MINT und mehr hilft dem Nachwuchs auf die Sprünge

10 Jahre Mitmachmesse FORSCHA – Das Entdecker-Reich: Talente entdecken, Chancen begreifen, Zukunft erleben, 15. bis 17. November 2019 im MOC München

• Eine der erfolgreichsten MINT-Initiativen Deutschlands für frühe Talentförderung

und Bayerns Aushängeschild einer praxis- und lebensnahen Fachkräfteoffensive

feiert Jubiläum

• Begeistert Nachwuchs, bietet Orientierungshilfe, inspiriert Eltern und

Pädagog*innen

• SchulFREItag – volles Programm für Kitas und Schulklassen zu Sonderkonditionen

• Messeduo FORSCHA und SPIELWIESN erwartet rd. 60.000 Besucher

 

München, 08.10.2019: Drei Tage im Zeichen der Faszination von MINT und mehr: Die Mitmachmesse FORSCHA macht neugierig, ermutigt, begeistert und zeigt gemeinsam mit der SPIELWIESN, wie selbstverständlich spielerisches Lernen und lernen beim Spiel funktioniert. Das einzigartige Zusammenspiel aus Bildung und Unterhaltung auf hohem Niveau lockt seit Jahren experimentierfreudige Wissenwoller*innen — junge und junggebliebene Tüftlerinnen, Macher, Forscherinnen und Erfinder — ebenso wie Fans des anspruchsvollen Brett- und Gesellschaftsspiels an. Rund 60.000 Besucher aus ganz Süddeutschland und den Nachbarländern stürmten in den letzten Jahren die Hallen des MOC in München-Freimann.

Auf der FORSCHA - von Beginn an beschirmt vom Bayerischen Kultusministerium - erleben Besucher, welche Tätigkeiten hinter manchen Berufsbezeichnungen stecken, dass MINT im Smartphone ebenso wie im Lidschatten steckt und Kompetenzen in Naturwissenschaft und Technik auch im Handwerk gefragt sind. Chancen und Perspektiven für Schule, Ausbildung, Studium und Beruf werden (be-)greifbar. Eltern und Pädagog*innen erleben, wie spielend sich der Nachwuchs begeistern lässt und wie Aha- und Erfolgserlebnisse sogar Barrieren zu gefürchteten MINT-Fächern abbauen können.

Bionic, Robotics, Raumfahrt, IT, Mobilität, Zukunft der Arbeit, Klimaschutz, erneuerbare Energien, Medien, Gesundheit und Ernährung sind nur einige der Themen die den Besucher*innen einen Blick in die Zukunft ermöglichen. Auch das Thema ‚Künstliche Intelligenz‘ (KI) nimmt die FORSCHA als Partner des Wissenschaftsjahres unter die Lupe.

Mit spannenden, altersgerecht inszenierten Mitmachangeboten nehmen FORSCHA-Aussteller aus Industrie- und Handwerksbetrieben, Ministerien, Verbänden, Vereinen, Initiativen, Bildungs- und Forschungseinrichtungen den Nachwuchs entlang der Bildungskette frühzeitig mit auf eine Entdeckungsreise in ihre Berufs- und Themenwelt – ob beim Programmieren, Konstruieren, Entwickeln, Löten, Bauen, Basteln oder Upcycling.

Sie ermutigen junge Menschen, ihre Talente auszuloten, wecken den Spaß daran, den Dingen selbst auf den Grund zu gehen, um sich komplexe Zusammenhänge zu erschließen und kritisch zu hinterfragen. Das stärkt Fähigkeiten und Kompetenzen, die (nicht nur) in der Arbeitswelt gefragt sind und belegt letztlich, dass sich Investitionen in frühkindliche Förderung auszahlen, wie u.a. die Studie „Rate of Return to Investment in Human Capital“ belegt. „Von MINT-begeisterten, gut informierten jungen Menschen profitieren alle – auch die Wirtschaft“ so FORSCHA-Veranstalterin Petra Griebel, Geschäftsführerin des i!bk Institut für innovative Bildungskonzepte. In diesem Sinne appelliert sie an weitere Aussteller auf der FORSCHA Flagge zu zeigen, mit ihren spannenden Themen das Mitmachprogramm für den Nachwuchs zu bereichern.

Kreativität beflügeln, MINT-Begeisterung entfachen

Was bewegt die Welt? Was muss ich können? Was liegt mir und was erwartet mich in der Arbeitswelt der Zukunft? Was bewirkt die Digitalisierung in Schule und Beruf und wie beeinflusst sie unser aller Leben?

Auf der FORSCHA erarbeiten sich wissbegierige Kinder, Schüler und Jugendliche viele Antworten selbst, tauchen beim Mitmachen und Ausprobieren mit allen Sinnen in die spannende Welt der Naturwissenschaft und Technik ein.

An Experimentierstationen und in Workshops können - schon die Jüngsten - Robotertierchen zum Leben erwecken oder Raketenautos bauen, in der „rennRöhre“ testen und dabei das Prinzip Schubkraft kennen lernen. Schüler lernen von Schülern wie sie Robotern das Sprechen und Laufen beibringen können, wie man DNA extrahiert oder Videos dreht. Auf der FORSCHA können Besucher u.a. ein Morsediplom erwerben, kleine elektronische Schaltungen zusammenlöten, in virtuelle Welten eintauchen, um z.B. einen Triebwerkscheck-/start durchzuführen, erfahren, wie man mit Licht hören kann, wie die Aktivität der Neuronen in unserem Gehirn erforscht wird und welche Rolle Computer und maschinelles Lernen hierbei spielen.

Faszinierend und lehrreich für Groß und Klein sind auch die vielfältigen Mitmachangebote zum topaktuellen Thema Klimaschutz – von Ernährung und Landwirtschaft bis zur Energieerzeugung. „Nirgendwo ist man den an Bildung und Zukunft interessierten Menschen näher als auf der FORSCHA“, so Veranstalterin Petra Griebel.

Treffpunkt Pädagogik: Am SchulFREItag verwandelt sich die FORSCHA in das aufregendste Klassenzimmer Süddeutschlands. Erzieher und Lehrerinnen können mit ihren Kita- und Schülergruppen (zu Sonderkonditionen) je nach Interessensschwerpunkten auf speziell gekennzeichnete Themenwege die FORSCHA-Welt erkunden. Anmeldung unter Menüpunkt PÄDAGOGIK / Website.

 

WAS, WANN, WO, WER?

Wann: 15. - 17. November 2019

Wo: MOC Veranstaltungscenter München | Lilienthalallee 40 | 80939 München

 

10. FORSCHA - Das Entdecker-Reich

(Veranstalter: i!bk Institut für innovative Bildungskonzepte)

www.forscha.de

 

28. SPIELWIESN – Erlebe dein Spiel!

(Veranstalter und Gesamtorganisator: MPA PR & Event Agentur)

www.spielwiesn.de

 

 

 

 

 

 

Anmeldung und weitere Informationen

www.forscha.de
Alle Angaben nach bestem Wissen, gleichwohl unter Ausschluss von jeglicher Gewähr. zur Terminübersicht