Breiter Themenmix – Joachim Rippel zur beruflichen Bildung

Im Saarland haben in den letzten Jahren mehr als 64.000 Arbeitnehmer vom regionalen Weiterbildungsprogramm "Lernziel Produktivität" profitiert. Darauf weist Wirtschafts- und Wissenschaftsminister Joachim Rippel in der neuen Ausgabe des Magazins "Trends im Saarland" hin.

21.01.2009 Saarland Pressemeldung Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr des Saarlandes

Im Interview bekräftigt er, dass das Saarland seine Anstrengungen für die berufliche Qualifizierung im Jahr 2009 und danach intensiv fortsetzen werde. Der Minister weist darauf hin, dass auf dem Gebiet des "lebenslangen Lernens" auch der Eigeninitiative der Beschäftigten wachsende Bedeutung zukomme.

Die Ausgabe 2009 der "Trends im Saarland" deckt auf 72 farbig gestalteten Seiten ein breites Themenspektrum ab, jeweils mit englischsprachigen Zusammenfassungen. Unter anderem geht es um die wirtschaftliche Rückgliederung des Saarlandes vor 50 Jahren, um den künftigen SaarLorLux-Campus und den aktuellen Stand beim Ausbau des Quartiers "Eurobahnhof" sowie des Sunparks am Bostalsee.

Das vorliegende Heft ist eine Jubiläumsausgabe. Die "Trends" erschienen 1999 zum ersten Mal. Herausgegeben werden sie vom BfP-Verlag (Neckarzimmern) in Zusammenarbeit mit dem Wirtschafts- und Wissenschaftsministerium sowie dem Ermer-Verlag in Homburg.

Das Ministerium gibt im Rahmen seiner Öffentlichkeitsarbeit Einzelexemplare des Heftes kostenlos ab (Telefon 0681/501-1683). Einzelhefte können auch an der Pforte des "Atrium – Haus der Wirtschaftsförderung" (Franz-Josef-Röder-Straße 17 in Saarbrücken) abgeholt oder über das Internet (Zur Bestellung der "Trends im Saarland") angefordert werden.


Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden