© 2017 LStockStudio/Shutterstock
Beschluss

"Kinder und Jugendliche nach der Corona-Pandemie stärken"

Das Bundeskabinett hat heute das "Aktionsprogramm Aufholen nach Corona für Kinder und Jugendliche" beschlossen. Es besteht aus einem Nachholprogramm für pandemiebedingte Lernrückstände und einem umfangreichen Maßnahmenpaket zur Unterstützung der sozialen Kompetenzen und der allgemeinen Persönlichkeitsentwicklung junger Menschen. mehr

© Kinga/Shutterstock
Integrationsministerkonferenz

Integrationsförderung in der Pandemie

Die Integrationsministerkonferenz (IntMK) fordert angesichts der Pandemie von Bund und Ländern gezielte Programme zur Arbeitsmarktförderung benachteiligter Bevölkerungsgruppen sowie spezielle Angebote zur Bildungsförderung von Kindern und Jugendlichen, in deren Familien kein Deutsch gesprochen wird. mehr

30.04.2021 Pressemeldung Bremen Senatskanzlei

© 2020 Maria Symchych/Shutterstock
Studie

Körperliches und seelisches Wohl­befinden der Kinder leidet im Lockdown

Bereits der erste Lockdown im Frühjahr 2020 hat das Wohlbefinden sowie das Verhalten von Kindern und Jugendlichen beeinflusst. Das ergaben zwei Befragungen, initiiert von Wissenschaftlern der Universitätsmedizin Leipzig, in rund 700 Familien aus der Region. mehr

20.04.2021 Pressemeldung Universität Leipzig

© www.pixabay.com
Programmstart

Für ein stärkeres politisches Engagement junger Menschen

Kinder und Jugendliche sind Expertinnen und Experten in eigener Sache und wollen sich bei allen Themen einbringen, die sie betreffen: vom Skatepark und Jugendclub über den öffentlichen Nahverkehr und die Stadtplanung bis hin zur Frage, wie wir in unserer Gesellschaft zusammenleben. mehr

© Ranga Yogeshwar
Interview

„Eigentlich kein Interesse“

Wissenschaftsjournalist und TV-Moderator Ranga Yogeshwar über Notlagen im Journalismus, narzisstische Wissenschaftler, Beziehungskonflikte und die Fragmentierung der Öffentlichkeit mehr

© www.pixabay.com

Arbeitspläne und Zeiterfassung im Homeoffice

Spätestens seit Corona und den dazugehörigen Beschränkungen ist das Thema Homeoffice in aller Munde. Viele Firmen mussten eingefahrene Strukturen aufbrechen und viele Menschen arbeiten nun von zu Hause aus. mehr

08.03.2021 Pressemeldung Papershift GmbH

© www.pixabay.com
Interview

Mit dem FREI DAY Zukunft lernen und gestalten

Margret Rasfeld, ehemalige Schulleiterin, Autorin, Mitbegründerin und derzeitige Geschäftsführerin des Netzwerks „Schule im Aufbruch“, fordert, dass Schulen an einem Tag in der Woche Kindern und Jugendlichen Freiräume geben, um Zukunft zu lernen und zu gestalten. mehr

04.03.2021 Artikel Dr. Brigitte Schumann

© www.pixabay.de
Alphabetisierung

Karliczek/Ernst: "Lesen ist das Tor zur Welt - auch zur digitalen Welt."

Halbzeit der Nationalen Dekade für Alphabetisierung und Grundbildung. Bund und Länder wollen verstärkt passgenaue Angebote für Menschen mit Lese- und Schreibschwierigkeiten fördern. mehr

© www.pixabay.de
Statistik

Zahl der Studienberechtigten 2020 um 8,9 Prozent gesunken

2020 haben rund 382.000 Schüler die Hochschul- oder Fachhochschulreife erworben. Wie das Statistische Bundesamt weiter mitteilt, waren das nach vorläufigen Ergebnissen 8,9% weniger als im Vorjahr (-37.284). Hauptursache ist die Entwicklung in Niedersachsen, wo die Zahl der Absolventen an allgemeinbildenden Schulen um 80,9% zurückging. mehr

26.02.2021 Pressemeldung Statistisches Bundesamt (DESTATIS)

© Universität Osnabrück / Jens Raddatz
Positionspapier

Radikalisierungsprävention muslimischer Schülerinnen und Schüler

Konfrontative Religionsausübung an Schulen ist ein ernstzunehmendes Thema. „Um effektive Radikalisierungsprävention betreiben zu können, benötigen Schulen langfristige Konzepte und professionelle Fachkräfte“, fordert Dr. Michael Kiefer vom Institut für Islamische Theologie der Universität Osnabrück. mehr

18.02.2021 Pressemeldung Universität Osnabrück

Texte, die älter sind als ein Jahr, finden Sie im Archiv.