© www.pixabay.de
Ranking

Deutschland als Studienort weiterhin sehr begehrt

Die Bundesrepublik ist eines der weltweit beliebtesten Länder für internationale Studierende: Rund 320.000 waren im Wintersemester 2019/20 an deutschen Hochschulen eingeschrieben. Damit liegt Deutschland vor Frankreich auf Platz vier des globalen Rankings, direkt hinter den klassischen Gastländern USA, Vereinigtes Königreich und Australien. mehr

© www.pixabay.de
Antrag

Gleichstellung von Frauen in der Wissenschaft

Für die Gleichstellung von Frauen in der Wissenschaft setzt sich die FDP-Fraktion in einem Antrag ein. Als Vorbild soll dabei die Vorgehensweise einer am Massachusetts Institute of Technologie (MIT) im Jahr 1999 durchgeführten Studie herangezogen werden. mehr

27.10.2020 Pressemeldung Deutscher Bundestag

© www.pixabay.de
Antragsassistent

Erste Bundesländer starten "BAföG Digital"

Ab heute können Schülerinnen, Schüler und Studierende in Sachsen-Anhalt, Rheinland-Pfalz, Berlin, Hessen und Nordrhein-Westfalen Leistungen nach dem Bundesausbildungs­förderungsgesetz (BAföG) über einen neuen digitalen Antragsassistenten beantragen. mehr

© www.pixabay.de
Antwort

Corona-Überbrückungshilfe für Studierende

Die Studierenden- und Studentenwerke haben seit dem Start im Juni bis zum 29. September 2020 rund 143.000 Mal coronabedingte Notlagen von Studierenden anerkannt und insgesamt gut 62 Millionen Euro zugesagt. mehr

26.10.2020 Pressemeldung Deutscher Bundestag

© 2020 Provadis Partner für Bildung und Beratung GmbH

Berufliche Bildung zukunftsfest machen

Mit dem Branchenprojekt „Bedarfsorientierte Bildungswege in der Chemie“ (BBChemie) will Provadis Ausbildung und Provadis Hochschule gemeinsam mit dem Verbundpartner Technische Universität (TU) Dortmund die berufliche Ausbildung stärken und sie für die Chemiebranche zukunftsfest machen. mehr

23.10.2020 Pressemeldung Provadis Gruppe

© www.pixabay.de
Unterstützung

Hilferuf aus Freundesland

Die Uni Jena kooperiert seit mehr als 50 Jahren mit der Staatlichen Universität in Minsk. Jetzt fragt sich die Hochschule, wie sie ihre Partner, Wissenschaftler und Studierende in Belarus unterstützen kann – ein Gastbeitrag von Walter Rosenthal, Präsident der Uni Jena. mehr

© www.pixabay.com
Forderung

„Forschungsfreiheit auch in Europa schützen“

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) hat die „Bonner Erklärung zur Forschungsfreiheit“ der europäischen Forschungsministerinnen und -minister begrüßt, aber zugleich wirksame Maßnahmen zum Schutz der Wissenschaftsfreiheit in der Europäischen Union angemahnt. mehr

22.10.2020 Pressemeldung GEW Rheinland-Pfalz

© www.pixabay.de
Antwort

Verwendung Hochschulpaktmittel in Hamburg

Seit Beginn des Hochschulpakts im Jahr 2007 bis 2017 haben die Hochschulen in Hamburg 46.306 zusätzliche Studienanfänger aufgenommen. In 2017 habe die Zahl der Studienanfänger im 1. Hochschulsemester mit 18.165 um 6.301 und damit 53 Prozent oberhalb der Zahl des Ausgangsjahres 2005 (11.864) gelegen. mehr

21.10.2020 Pressemeldung Deutscher Bundestag

© Laurence Chaperon
Europa

Europäischer Forschungsraum muss Garant für Forschungsfreiheit sein

Gestern sind die EU-Forschungsministerinnen und -minister in einer hybriden Konferenz in Bonn zu Beratungen über den europäischen Forschungsraum und zur aktuellen Lage der Forschungsfreiheit zusammengekommen. mehr

© www.pixabay.de
Förderprogramm

Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit von Fachhochschulen

BMBF und DAAD unterstützen Internationalisierung von Hochschulen für angewandte Wissenschaften und Fachhochschulen mit 21 Millionen Euro. mehr

Texte, die älter sind als ein Jahr, finden Sie im Archiv.