Fachtag "Architektur macht Schule"

"Dieser Fachtag soll ein Baustein sein für vielfältige Formen der Zusammenarbeit zwischen Architekten, Schulen und Hochschulen", wünschte sich Bildungsstaatssekretär Wolfgang Meyer-Hesemann auf dem heutigen (17. März) Landesfachtag "Architektur macht Schule", zu dem das Bildungsministerium gemeinsam mit dem Institut für Qualitätsentwicklung an Schulen in Schleswig-Holstein (IQSH), der Architekten- und Ingenieurkammer Schleswig-Holstein (AIK) sowie dem Fachverband für Kunstpädagogik in das Kulturzentrum "Hohes Arsenal" in Rendsburg eingeladen hatte.

17.03.2007 Schleswig-Holstein Pressemeldung Ministerium für Schule und Berufsbildung des Landes Schleswig-Holstein

"Bildungsministerium und IQSH nehmen das Angebot zur Kooperation gerne an", betonte Meyer-Hesemann. Der Zugang zur Architektur könne noch viel leichter und fachkundiger gelingen, wenn man sich Experten von außen in den Unterricht hole. Auch die Architekten, Stadtplaner und Künstler seien an einer engeren Zusammenarbeit interessiert, "um das Lernen zu befruchten und natürlich auch, um ihr berufliches Tun den Schülerinnen und Schülern erfahrbar zu machen."

Im Rahmen des Projekts "Architektur macht Schule" hatte bereits im vergangenen Herbst ein Fotowettbewerb unter dem Thema "Bauwerke in meiner Heimat, die ich toll finde" stattgefunden. Ein "Offenes Büro" des Bildungsministeriums hatte Architekten, freien Künstlern und Lehrkräften aller Schularten die Gelegenheit geboten, persönliche Kontakte zu knüpfen. Diese konnten nun auf dem Fachtag vertieft werden.

"Wir bewegen uns täglich in einer gestalteten, gebauten Umwelt. Die Erfordernisse, Ge-staltungsgrundsätze und Problemlösungen, die uns hier begegnen, müssen wir kennen lernen um unsere Umgebung zu verstehen, zu würdigen und beeinflussen zu können", so Meyer-Hesemann. "Es gibt wohl kaum Lerngegenstände, bei denen sich der unmittelbare Lebensbezug und die praktische Anwendbarkeit so leicht erschließen wie in Fragen der Architektur", erläuterte der Staatssekretär. Nicht zuletzt betreffe das Thema "Architektur macht Schule" auch die Frage, wie die Lernumgebung von Kindern in der Klasse oder auf dem Schulhof gestaltet sein muss um ideale Lernbedingungen zu gewähren.


Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden