Stiftungen

Fünf weitere Stiftungen vergrößern das Netzwerk Bildung der Region Osnabrück

(red/pm). Das "Netzwerk Bildung – Stiftungen für die Region Osnabrück" hat seine Basis vergrößert. Der aus der Bundesinitiative "Lernen vor Ort" entstandene Verbund begrüßte bei seinem jüngsten Treffen im Kreishaus des Landkreises Osnabrück fünf neue Mitglieder und verdoppelte damit seine Mitgliederzahl.

19.04.2013 Artikel

"Dies ist ein großer Tag für das Netzwerk Bildung", sagte der Sprecher des Verbundes und Geschäftsführer der Friedel & Gisela Bohnenkamp-Stiftung, Michael Prior. Ziel des Netzwerkes ist es, in der Bildungslandschaft von Stadt und Landkreis Osnabrück nachhaltige Impulse zu setzen. "Es ist uns wichtig, dass wir unsere Arbeit durch die neuen Partner jetzt inhaltlich auf eine breitere Basis stellen", erklärte Prior.

Neue Mitglieder im "Netzwerk Bildung – Stiftungen für die Region Osnabrück" sind nun die Caritas Gemeinschaftsstiftung Osnabrück, die Diakoniestiftung im Evangelisch-lutherischen Kirchenkreis Osnabrück, die Schulstiftung im Bistum Osnabrück, die Andrea Kuhl-Stiftung und die HuB-Begabten-Stiftung des Osnabrücker Handwerks. Die neuen Partner im Verbund stehen unter anderem für die freien Schulen in der Region, die frühkindliche Erziehung in den Kindertagesstätten, die Persönlichkeitsentwicklung von Kindern und Jugendlichen, den Übergang von der Schule in die Berufe des Handwerks und die Unterstützung von Menschen in Krisensituationen.

Das Netzwerk Bildung für die Region Osnabrück hatte sich 2011 gegründet. Neben der Friedel & Gisela Bohnenkamp-Stiftung gehören zu den Gründungsmitgliedern die Stiftung Stahlwerk Georgsmarienhütte, die VME-Stiftung Osnabrück-Emsland, die Bildungsstiftung im Nordkreis sowie die Stiftung der Sparkassen im Landkreis Osnabrück. Erste Initiativen waren die Wettbewerbe ErzieherIn und LehrerIn des Jahres 2012 und der Tag der Stiftungen im Juni 2012 in Osnabrück.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden