Heinrich-Heine-Haus in Paris feiert 50-jähriges Jubiläum

"Das Heinrich-Heine-Haus im Pariser Studentenviertel ist ein repräsentatives Aushängeschild deutscher Kultur und deutschen Geisteslebens“. Das erklärte die Vertreterin der Kultusministerkonferenz, die saarländische Staatssekretärin Dr. Susanne Reichrath, anlässlich der Feierlichkeiten zum 50-jährigen Bestehen des Heinrich-Heine-Hauses am Donnerstag (23.11.06) in Paris. Die Einrichtung leiste "einen wesentlichen Beitrag zur grenzüberschreitenden wissenschaftlichen und kulturellen Zusammenarbeit sowie zum Studentenaustausch zwischen Deutschland und Frankreich“, so die Staatssekretärin weiter.

23.11.2006 Saarland Pressemeldung Ministerium für Bildung und Kultur Saarland

Das Haus in der Cité Internationale de Paris (CIUP) bietet 100 deutschen Studierenden und Wissenschaftlern aller Fachrichtungen günstige Lebens- und Arbeitsbedingungen in Paris. Es wurde 1956 erbaut und hat sich nicht nur als Wohnheim, sondern auch als Stätte der Begegnung etabliert, in der das internationale Gemeinschaftsleben gefördert wird. Darüber hinaus pflegt das Heinrich-Heine-Haus Verbindungen zu Pariser Institutionen der Wissenschaft und der Kultur. Getragen wird die Einrichtung vom Deutschen Akademischen Austauschdienst. Derzeitige Leiterin ist Dr. Christiane Deußen aus dem saarländischen Kultusministerium.

Zu den besonderen Attraktivitäten des Hauses zählen Veranstaltungen zu historischen, politischen, literarischen und naturwissenschaftlichen Themen sowie die deutschsprachige Bibliothek, die von Studierenden und Dozenten aller Pariser Hochschulen genutzt wird.

"Das Motto der Jubiläumsfeier ‘Dialogue entre les cultures et mobilité universitaire’ trägt den Verdiensten und der Bedeutung des Heinrich-Heine-Hauses in besonderer Weise Rechnung“, erklärte die Staatssekretärin.


Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden