Jahr der Mathematik für Bremen sehr erfolgreich verlaufen

Das Jahr der Mathematik 2008 geht seinem Ende zu. Delegationen aus sieben Städten, darunter Bremen, waren jetzt zum Abschlussfest nach Köln eingeladen worden, weil sie sich bei der Ausgestaltung öffentlichkeitswirksamer Veranstaltungen besonders hervorgetan hatten. 64 der insgesamt 746 registrierten Veranstaltungen zum Jahr der Mathematik fanden allein in Bremen statt.

19.12.2008 Bremen Pressemeldung Bremen Senatorin für Wissenschaft und Häfen

Zur Bremischen Delegation gehörten Schülerinnen und Schüler aus dem Kippenberg-Gymnasium, der Mathematiker Prof. Dr. Dierk Schleicher von der Jacobs University, Gisela Gründl von der Uni Bremen und der Mathematiklehrer Klaus Lies. Bundesbildungsministerin Annette Schavan lobte die Städte für ihr Engagement. Der Bremer Meeresgeologe Prof. Dr. Gerold Wefer stellte gemeinsam mit den Mathematikern Dr. Jan und Dr. Dirk Lorenz ein Knackfroschexperiment zum Thema Schwarmverhalten vor, das großen Anklang fand.

Beim anschließenden mathematischen Städtewettkampf gab es für Bremen erneut einen Erfolg: Die Delegation landete auf dem zweiten Platz, knapp hinter Köln. "Insgesamt ist das Jahr der Mathematik für die Wissenschaftsstadt Bremen sehr erfolgreich verlaufen und hat dem Ansehen Bremens gut getan", sagte der Mathematiklehrer Klaus Lies.


Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden