22.500 Euro für Kinderfilmfestival LUCAS

Für das internationale Kinderfilmfestival LUCAS vom 25. September bis 2. Oktober in Frankfurt am Main hat der Hessische Minister für Wissenschaft und Kunst, Udo Corts, 22.500 Euro bewilligt. Seit 1991 zählt LUCAS laut dem internationalen Filmproduzentenverband FIAPF (Fédération Internationale des Associations de Producteurs de Films) zu den renommierten "A-Festivals". Die Veranstaltung findet bereits zum 28. Mal statt. "Wir sind stolz, mit LUCAS ein erstklassiges Festival in Hessen zu haben. Besonders freue ich mich, dass wir dazu beitragen konnten, dass es nun wieder jährlich stattfindet", sagte Corts. Zwischen 1998 und 2004 fand die Veranstaltung nur alle zwei Jahre statt.

08.09.2005 Hessen Pressemeldung Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst

Die Förderung des Filmfestivals im Rahmen der von Minister Corts initiierten "Wiesbadener Erklärung zur Zukunft von Film und Medien" im Land stärkt den Medienstandort Hessen. LUCAS steht für Weltoffenheit und Internationalität. Die Förderung unterstützt das Ziel des Festivals, insbesondere Kinder und Jugendliche für den kulturell anspruchsvollen Film zu gewinnen. Neben aktuellen Spielfilmen aus aller Welt steht dieses Jahr die Reihe "Klassiker des Europäischen Kinderfilms" auf dem Programm. Sie soll die Diskussion über das Filmerbe anregen.

Bei dem ungewöhnlichen Festival sind Kinder nicht nur als Zuschauer präsent, sondern auch in der Jury vertreten. Fünf junge Filmexperten werden gemeinsam mit fünf Erwachsenen entscheiden, welche beiden Filme am 1. Oktober mit der gläsernen LUCAS-Statue ausgezeichnet werden.

Nähere Informationen über LUCAS im Internet unter: www.lucasfilmfestival.de


Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden