CD-ROM "Internet-ABC - Wissen, wie´s geht!" wird landesweit an Schulen verteilt

Die Lern-CD-ROM "Internet-ABC – Wissen, wie´s geht!" soll Kindern den Einstieg ins Internet erleichtern: Jetzt wird sie mit einer Empfehlung der NRW-Schulministerin Barbara Sommer von der Landesanstalt für Medien NRW (LfM) landesweit an Grundschulen versandt. Produziert wurde die CD-ROM vom Internet-ABC e.V. in Kooperation mit Schulen an Netz e.V. Die Basis der CD-ROM bilden Angebote des werbefreien Ratgeber-Portals [www.internet-abc.de](http://www.internet-abc.de) sowie Unterrichtsmaterialien, die die Grundschulredaktion von Lehrer-Online (ein Projekt von Schulen ans Netz) entwickelt hat. Die Materialien wurden unter Berücksichtigung der Curricula für Grundschulen konzipiert und können fächerübergreifend und flexibel im Unterricht eingesetzt werden. ##

14.06.2006 Pressemeldung Internet-ABC c/o Geschäftsstelle Landesanstalt für Medien NRW

Kinder wachsen heute wie selbstverständlich mit Fernsehen, Mobiltelefonen, MP3-Playern und Computern auf. NRW-Schulministerin Barbara Sommer fordert daher, der Umgang mit den Medien müsse im Unterricht thematisiert werden. Es sei auch die Aufgabe von Schule, Kinder vor den Gefahren der Medienwelt zu warnen und zu schützen. Vor allem jedoch müssten die vielen Chancen für das Lernen genutzt werden, die die neue Medienvielfalt biete. Barbara Sommer: "Das Internet-ABC stellt empfehlenswerte Internetangebote für Kinder vor, gibt Lehrerinnen und Lehrern praxiserprobte Anregungen, Materialien und Unterrichtsbeispiele und zeigt Eltern, wie sie gemeinsam mit ihren Kindern das Internet erkunden können."

Offline ins Internet

Mit Hilfe der CD ROM können Lehrer das reichhaltige Angebot des Internet-ABC auch ohne Internetzugang nutzen. "Die CD-ROM ermöglicht es, den sicheren Umgang mit dem Internet zu erlernen, ohne dabei online zu sein", erklärt Prof. Dr. Norbert Schneider, Direktor der LfM NRW. "Auch Lehrkräfte, die noch keinen Internetanschluss im Klassenzimmer haben, können so realitätsnah und praktisch Wissen zum Internet vermitteln." Ralf Münchow, Geschäftsführender Vorstand von Schulen ans Netz e.V., betont: "Viele Lehrkräfte möchten gerne den Computer und das Internet einsetzen, wünschen sich dabei aber zielgerichtete Unterstützung für Ihren Unterricht. Genau hier setzen die entwickelten Materialien an."

Das Internet-ABC steht unter Schirmherrschaft der Deutschen UNESCO-Kommission. Herausgeber des unabhängigen und werbefreien Angebots ist der Verein Internet-ABC e.V. Dem Verein gehören die Landesmedienanstalten der Länder Baden-Württemberg, Bayern, Berlin-Brandenburg, Bremen, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen-Anhalt und Thüringen an, die auch für Fragen des Jugendmedienschutzes im Internet zuständig sind. Fördermitglieder des Vereins sind die Evangelische Kirche Deutschland (EKD), AOL, die Unabhängige Landesanstalt für Rundfunk und Neue Medien Schleswig Holstein (ULR), Schulen ans Netz e.V. (SaN) und die Stiftung Digitale Chancen. Die redaktionelle Leitung des Internetportals liegt beim Adolf-Grimme-Institut, Marl.

Kontakt:

Dr. Peter Widlok
Landesanstalt für Medien NRW
Zollhof 2, D-40221 Düsseldorf
Tel: 0211/77007-141
Mail: ;
LfM im Netz: www.lfm-nrw.de

Schulen ans Netz e.V. ist eine Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und der Deutschen Telekom. Das Projekt Lehrer-Online ist ein kostenfreier Internet-Service rund um den Einsatz digitaler Medien in der Schule.
www.schulen-ans-netz.de
www.lehrer-online.de


Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden