Erste Berufung eines Professors an hessischer Berufsakademie

Dr. Thomas Bürkle ist der erste Professor an einer hessischen Berufsakademie. Der Neununddreißigjährige, der jetzt seine Ernennungsurkunde bekam, lehrt als Professor für "Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Personalwirtschaft" an der Berufsakademie Frankfurt.

18.01.2007 Hessen Pressemeldung Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst

Wissenschaftsminister Udo Corts wertete die Berufung als Signal zur weiteren Stärkung und Attraktivitätssteigerung der Berufsakademien als Einrichtungen praxisnaher Nachwuchsausbildung: "Das Recht auf die Berufung von Professoren verdeutlicht den Stellenwert der Berufsakademien und wertet ihre Arbeit zusätzlich auf. Ich bin sicher, dass sie dadurch künftig noch mehr Zuspruch erfahren werden."

Mit der Novellierung des Gesetzes über die staatliche Anerkennung von Berufsakademien im Juli 2006 hatte die Landesregierung deren Stellung wesentlich gestärkt und als besondere Bildungseinrichtung des so genannten tertiären Systems fest verankert. Die Qualitätsanforderungen an Institution, Lehrende und Studiengänge waren festgeschrieben worden. Diplomabschlüsse sind berufsrechtlich einem Fachhochschulabschluss gleichgestellt; die neuen, zu akkreditierenden Bachelor-Abschlüsse hochschulrechtlich dem von Hochschulen. Im Zuge dieser Novellierung ist zudem die Möglichkeit vorgesehen, dass das Ministerium für Wissenschaft und Kunst Dozenten an Berufsakademien in Einzelfällen den Titel ´Professor´ verleiht.


Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden