Europäischer Tag der Sprachen

Anlässlich des heutigen "Europäischen Tages der Sprachen" haben Kultusminister Jürgen Schreier, die Leiterin der Kulturabteilung der französischen Botschaft in Deutschland, Chantal Colleu-Dumond, und die Präsidentin des Verbandes der Volkshochschulen des Saarlandes e. V., Doris Pack (MdEP), eine Kooperationsvereinbarung zum Erwerb der neuen französischen Sprachdiplome "DELF" (Diplôme d'Etudes en Langue Française) unterzeichnet.

26.09.2005 Saarland Pressemeldung Ministerium für Bildung und Kultur Saarland

Das Diplom ist mittlerweile sehr beliebt, weil sich damit die Schülerinnen und Schüler ihre französischen Sprachkenntnisse offiziell und international gültig bestätigen lassen können, was insbesondere bei Bewerbungen von besonderem Interesse ist. Die Zahl der Schülerinnen und Schüler, die die DELF-Zertifikate erworben haben, hat sich seit dem Jahr 2000 versechsfacht. Es sind mittlerweile mehr als 600. Das Saarland ist damit das erfolgreichste Flächenland im Hinblick auf die Zahl der Absolventen. Die Sprachdiplome sind zu einem günstigen Preis zu erwerben, so betragen die Kosten im Saarland durch das Entgegenkommen aller Partner nur etwa die Hälfte der sonst üblichen Kosten.

Das Saarland ist auch das erste Bundesland, das es den Schülern ermöglicht, im Rahmen der zentralen Prüfung für den mittleren Bildungsabschluss ein Europäisches Sprachenzertifikat in Französisch und Englisch zu erwerben. Von dieser Möglichkeit machten in den letzten beiden Jahren - über die DELF-Diplome hinaus - jeweils zwischen 500 und 600 Schülerinnen und Schüler Gebrauch.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden