Hessens 60. Geburtstag am 2. Oktober: Ein "fröhliches, nachdenklich stimmendes" Jubiläum

"Unseren amerikanischen Freunden sind wir in vieler Hinsicht Dank schuldig. Nicht zuletzt verdanken wir ihnen die Gründung des Landes Hessen", sagte Udo Corts, Hessischer Minister für Wissenschaft und Kunst, heute im Eisenhower-Raum des IG Farben-Hauses auf dem Campus Westend der Frankfurter Universität.

19.09.2005 Hessen Pressemeldung Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst

Dort, in seinem Büro, unterzeichnete General Dwight D. Eisenhower am 19. September 1945 die "Proklamation Nr. 2 der Militärregierung Deutschland-Amerikanische Zone" und gründete damit Hessen in seinen heutigen Grenzen. "Die Hoffnung Eisenhowers war damals, dass es gelingen möge, Hessen zu einem demokratischen, den Menschenrechten verpflichteten Land zu entwickeln", sagte Corts. "Sein Wunsch ist in Erfüllung gegangen."

In Eisenhowers früherem Büro erinnerte der Minister an Hessens 60. Geburtstag - gemeinsam mit dem amerikanischen Generalkonsul Peter W. Bodde, Universitätspräsident Prof. Dr. Rudolf Steinberg und mit Zeitzeugen. Unter ihnen Erika Bublitz vom Bund der Vertriebenen, Trude Simonsohn, die frühere Gemeinderatsvorsitzende der Jüdischen Gemeinde, der frühere Stadtkämmerer Ernst Gerhardt, der Karikaturist Felix Mussil und der Historiker Arno Lustiger.

"Wenn ein 60. Geburtstag vom Termin her ungünstig liegt, muss man die Feier verschieben", sagte der Wissenschaftsminister. Zur großen, öffentlichen Jubiläumsfeier lädt die Hessische Landesregierung für Sonntag, 2. Oktober 2005, von 10.30 Uhr bis 21.30 Uhr ins IG Farben-Haus auf den Uni-Campus Westend nach Frankfurt ein. Das vielfältige Programm der "fröhlichen, aber auch nachdenklich stimmenden Geburtstagsfeier" stellte Corts gemeinsam mit zahlreichen Kooperationspartnern aus der Frankfurter Kultur- und Wissenschaftsszene vor:

Es beginnt mit einer Kranzniederlegung zur Erinnerung an die Opfer der NS-Herrschaft, es wird eine Podiumsdiskussion geboten, Kinder- und Jugendtheater, Jazzfrühschoppen und Filmprogramm mit historischen Dokumentationen und aktuellen Kurzfilmen, ein Literarischer Salon mit jungen Autoren aus Hessen, Ausstellungen sowie ein Erzählcafé mit Zeitzeugen und ein Bootsrennen auf dem Nixenteich des Uni-Campus. Der "Tag der Geschichte, Kultur und Musik" endet mit einem Rockkonzert, zu dem sich das Neue Frankfurter Schulorchester, die Rodgau Monotones und Glashaus & Friends angesagt haben.

Der Eintritt in alle Veranstaltungen ist frei. Das Studentenwerk bietet den ganzen Tag über ein Catering zu moderaten Preisen an. Das vollständige Programm kann im Internet herunter geladen werden unter: www.60stolzejahre.hessen.de

oder angefordert werden bei
Isabel Meiller-Reimann
Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst
Rheinstr. 23-25 65185 Wiesbaden
Fax: 0611/323508;
(Dort sind für Presseveröffentlichungen auch Fotos der Bands als pdf-Datei erhältlich.)

Der Hessische Ministerpräsident Roland Koch lädt alle Bürgerinnen und Bürger, die am 19. September 1945 in Hessen geboren sind, ein, beim Jubiläumsfest im IG Farben-Haus am 2. Oktober seine besonderen Gäste zu sein. Bitte anmelden bei:
Frau Dormann / Herr Rech
Hessische Staatskanzlei
Georg-August-Zinn-Str. 1
65183 Wiesbaden
Fax: 0611/323812

Das Programm im Einzelnen:

10:30 Uhr Kranzniederlegung an der Gedenktafel EINGANG DES IG FARBEN-HAUSES / HAUPTGEBÄUDE mit TRUDE SIMONSOHN Vorsitzende des Überlebendenbeirats des Fritz Bauer Instituts, Ministerpräsident ROLAND KOCH und dem POSAUNENQUARTETT DER HOCHSCHULE FÜR MUSIK UND DARSTELLENDE KUNST FRANKFURT AM MAIN

11:00 - 14:00 Uhr Eröffnung und Frühschoppen IN DER MENSA IM CASINO-GEBÄUDE mit Roland Koch, Hessischer Ministerpräsident, Prof. Dr. Rudolf Steinberg, Präsident der Johann Wolfgang Goethe-Universität, der U.S. ARMY 1ST ARMORED DIVISION JAZZ BAND, der FRANKFURT JAZZ BIG BAND und dem LANDES JUGEND JAZZ ORCHESTER HESSEN.

14:00 - 15:30 Uhr Podiumsdiskussion IM FESTSAAL DES CASINO-GEBÄUDES Starke Bande: die deutsch-amerikanischen Beziehungen 1945/2005: u.a. mit ROLAND KOCH, Hessischer Ministerpräsident, RICHARD C. HOLBROOKE, Botschafter a. D., Prof. Dr. JOACHIM FEST, Publizist, Prof. Dr. ARNO LUSTIGER und MARIA BRIER, "Jugend debattiert"-Gewinnerin.

14:00 - 16:00 Uhr Literarischer Salon IM OBERGESCHOSS DES CASINO-GEBÄUDES Junge Autoren lesen: GILA LUSTIGER, SILKE SCHEUERMANN und ANDREAS MAIER.

16:00 - 19:00 Uhr Erzählcafé IM OBERGESCHOSS DES CASINO-GEBÄUDES Zeitzeugen erzählen über Befreiung, Neubeginn und Hessens 60 Jahre: GISELA BRACKERT, ERIKA BUBLITZ, HILDE KREMER, STEFANIE ZWEIG, Dr. ERNST GERHARDT, TOBY E. RODES.

13:00 - 19:00 Uhr Filmreihe IM KINORAUM DES INSTITUS FÜR THEATER-, FILM- UND MEDIENWISSENSCHAFT IM DACHGESCHOSS DES HAUPTGEBÄUDES HISTORISCHE DOKUMENTATIONEN: "RADIO STAR - DIE AFN-STORY", "FRANKFURT-ON-MAIN CAPTURED", "PRESSEFREIHEIT MADE IN GERMANY."; JUNGE HESSISCHE KURZFILMSZENE: "DER KING UND ICH", "RAUS AUS SEINEN KLEIDERN", "IN SUMMER", "ANDERE ORTE", "GARAGEN", "OFFENBACHER JUNGS".

14:00 - 18:00 Uhr Kinder- und Jugendprogramm IM NEBENGEBÄUDE Märchen, Grüne Soße und Physik: "DAS HÄSSLICHE ENTLEIN", "HEINRICH V.", "STONES".

17:00 - 19:30 Uhr Bootsrennen AUF DEM NIXENTEICH ZWISCHEN HAUPT- UND CASINO-GEBÄUDE

19:30 - 23:30 Uhr Rock zu Hessen 60! FESTSAAL DES CASINO-GEBÄUDES NEUES FRANKFURTER SCHULORCHESTER + RODGAU MONOTONES + GLASHAUS

Ausstellungen zur Geschichte IM HAUPTGEBÄUDE DES IG FARBEN-HAUSES Dauerausstellung zur Geschichte des IG Farben-Hauses ". Ihr Gewissen war ihr Antrieb" Der 20. Juli 1944 und Hessen Ein Leben aufs neu - Das Robinson Album DISPLACED PERSONS IM LAGER FRANKFURT-ZEILSHEIM Georg August Zinn: Unsere Aufgabe heißt Hessen 90 Jahre Universität und Studentengeschichte

Künstlerische Ausstellungen IM CASINO-GEBÄUDES DES IG FARBEN-HAUSES Bilder von HANS POELZIG, das Wandgemälde von GEORG HECK, Fotos von BARBARA KLEMM, Politische Karikaturen von FELIX MUSSIL, GRESER & LENZ und CHLODWIG POTH, Plakate von GÜNTHER KIESER und WILHELM ZIMMERMANN


Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden