Lust auf Bücher machen

Am 23. April wird der Welttag des Buches begangen. Förderung von Leselust sollte bereits in der Grundschule beginnen. Neue Medien bieten dafür große Potenziale.

20.04.2006 Pressemeldung Schulen ans Netz e. V.

Der 23. April ist weltweit der Tag, der die fundamentale Bedeutung des Buches auch im Informationszeitalter ins Bewusstsein rufen soll. In Deutschland wird mit Lesungen, Schreibwettbewerben, Diskussions-runden und vielen anderen Aktionen ein bundesweites Lesefest veranstaltet. Vor allem jungen Menschen soll die Lust am Lesen vermittelt werden.

Schulen ans Netz e. V. ruft zum Welttag des Buches Lehrkräfte dazu auf, mit dazu beizutragen, dass Kinder und Jugendliche schon frühzeitig ein nachhaltiges Interesse am Lesen entwickeln. Mit der Leselilli, einem Online-Tool speziell für die Grundschule, lassen sich Schulprojekte durchführen, die alte und neue Medien, Bücher und Computer, auf ideale Weise zusammenbringen und Leselust fördern. Die Kinder stellen ihre Lieblingsbücher im Netz vor, verfassen selbstständig Kritiken und erstellen Tondateien. Technische Voraussetzung für die Durchführung eines Leselilli-Projektes sind lediglich Computer mit Internetanschluss. Jetzt besteht wieder die Möglichkeit, in Verbindung mit einem Leselilli-Projekt eine Lesung in der Schule zu veranstalten.

Schulen ans Netz schickt wie bereits im letzten Jahr Kinder- und Jugendbuchautoren auf eine Lesereise. Sie lesen in Grundschulen aus ihren Büchern und stellen sich den Fragen ihrer jungen Leser – ein spannendes Event für Schüler, Lehrer und auch Eltern. Mehr zu den Modalitäten und zur Anmeldung findet man unter www.lehrer-online.de/url/lesereisen-2006.

Unter www.lehrer-online.de/url/lesefoerderung finden darüber hinaus Lehrkräfte aller Schulstufen Unterrichtsanregungen und Informationen zur Leseförderung mit neuen Medien.

Ansprechpartner

Schulen ans Netz e. V.

Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden