Neues DJI-Bulletin zum Thema Gender

Seit fünf Jahren sind die aus dem Kinder- und Jugendplan (KJP) des Bundes geförderten Organisationen verpflichtet, die gleichstellungspolitische Vorgabe des Gender Mainstreaming (GM) zu beachten. Die Bilanz der Umsetzung offenbart eine Fülle unterschiedlicher Aktivitäten, lässt aber auch Hindernisse im Prozess der Implementierung sichtbar werden, die von "verbaler Aufgeschlossenheit bei weitgehender Verhaltensstarre" über mangelnde Unterstützung durch die Leitung bis hin zu "harten Fakten" wie etwa Einstellungsstopps reichen.

13.10.2006 Pressemeldung Deutsches Jugendinstitut - DJI

Das "eiserne Gehäuse" der Strukturen in den Organisationen bewährt sich gegenüber Innovationen in besonderem Maße, wenn es um ein Mehr an Geschlechtergerechtigkeit geht. Veränderung verlangt in hohem Maße Hartnäckigkeit und Geduld; die Umsetzung ist bei den "Mühen der Ebenen" angelangt. Gender Mainstreaming mäandert zwischen symbolischer Politik und tatsächlich angestoßenen Veränderungen - so das Ergebnis der wissenschaftlichen Begleitung des DJI-Projektes "Gender Mainstreaming in der Kinder- und Jugendhilfe".

Inhalt von Heft 75

Dossiers

Viel Gegacker - und kein Ei? Chancen, Risiken, Nebenwirkungen beim Umsetzen von Gender Mainstreaming Ohne Männer? Verteilung der Geschlechter in der Kinder- und Jugendhilfe DJI Bulletin PLUS: Gender Mainstreaming - Definition, Begriff, Geschichte, Instrumente, Verfahren

Berichte

Gastkommentar: Eva Welskop-Deffaa. Frauen und Männer - besser miteinander leben Geschlechterdebatten in Deutschland - Eine Zwischenbilanz.
Kontroversen um Kinder, Küche, Karriere
Lebensentwürfe und Berufseinschätzungen von 12- bis 29-Jährigen.
Jugend im neuen Jahrtausend - Angleichung der Geschlechter?
Gewalt und Geschlecht. Männlichkeit und Gewalt - gesellschaftlich hergestellt und daher veränderbar Gender und Gewaltprävention. Jungenarbeit - ein Defizit, aber unverzichtbar!

Herausgeber und Erscheinungsort:
Deutsches Jugendinstitut e.V.
Nockherstraße 2
81541 München
Tel: 089-62306-0
Fax: 089-62306-265

Presserechtlich verantwortlich: Prof. Dr. Thomas Rauschenbach
Redaktion:
Dr. Jürgen Barthelmes (E-Mail: barthelmes@dji.de; Telefon: 089-62306-180)
Stephanie Vontz (E-Mail: vontz@dji.de; Telefon: 089-62306-180)

Vertrieb: Stephanie Vontz

Das deutsche Bulletin erscheint viermal im Jahr und kann kostenlos bezogen werden.


Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden