Frankfurter Buchmesse RSS-Feed

Die Frankfurter Buchmesse

Ein Profil des Unternehmens

Die Ausstellungs- und Messe-GmbH des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels richtet jedes Jahr im Oktober die Frankfurter Buchmesse aus, die größte und bedeutendste Buchmesse der Welt. Rund 6.700 Aussteller und mehr als 270.000 Besucher machen Frankfurt dabei für fünf Tage zum Zentrum der Buchbranche. Und das bereits seit 56 Jahren: Die Frankfurter Buchmesse wurde 1949 vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels gegründet und ist mittlerweile dessen Tochterunternehmen. Die Messegeschichte reicht jedoch noch bedeutend weiter zurück: Eine Buchmesse in Frankfurt gab es schon in der frühen Neuzeit. Heute ist das Unternehmen über die Messe hinaus das ganze Jahr über mit seinen Angeboten und Aktivitäten Schnittstelle der internationalen Verlagswelt. Die Frankfurter Buchmesse stellt die umfassendsten Online-Datenbanken der Branche bereit und vermittelt deutsche Literatur im Ausland.

Fünf Tage im Oktober: Die größte Buchmesse der Welt

Die Frankfurter Buchmesse ist die wichtigste Marketing-Veranstaltung für Bücher, die in fünf Hallen auf rund 164.000 Quadratmetern präsentiert werden. Gleichzeitig ist sie der wichtigste Handelsplatz für Rechte und Lizenzen weltweit. Seit 56 Jahren treffen sich in Frankfurt alljährlich Besucher und Anbieter aus allen Bereichen der Branche. Sie nutzen die Gelegenheit, um sich zu informieren, wichtige Kontakte zu knüpfen oder zu pflegen und vor allem, um gute Geschäfte zu machen: Verleger, Agenten, Buchhändler, Bibliothekare, Wissenschaftler, Illustratoren, Dienstleister, Filmproduzenten, Übersetzer, Drucker, Verbände, Institutionen, Künstler, Autoren, Antiquare, Software- und Multimedia-Anbieter, sie alle schätzen die vielfältigen Dienstleistungen, die professionellen Arbeitszentren und vielseitigen Angebote der Frankfurter Buchmesse - und profitieren von einer hohen internationalen Aufmerksamkeit. 2004 berichteten mehr als 12.000 Journalisten aus 92 Ländern vom Messegeschehen, an dem sich 6.691 Einzelaussteller, 79 National- und Kollektivausstellungen und 180.000 Fachbesucher beteiligten.

Ein Gastland und hunderte Autoren: Ein kulturelles Event der Superlative

Doch die Frankfurter Buchmesse ist nicht nur die Leitmesse der Buchbranche, sondern eines der bedeutendsten kulturellen Ereignisse weltweit, das mit einem breit gefächerten Angebot an Veranstaltungen auf der Messe, in der Stadt und im Umland tausende Leser und Kulturfreunde anzieht: Autorenlesungen, Preisverleihungen, Signierstunden, Diskussionen, Vorträge u. v. m. - insgesamt standen im Rahmen der Frankfurter Buchmesse 2004 rund 3.000 Veranstaltungen auf dem Programm. Einen besonderen Schwerpunkt bildet mit etwa 500 Veranstaltungen das jährlich wechselnde Gastland, das dem Messepublikum auf vielfältige Weise seinen Buchmarkt, seine Literatur und Kultur präsentiert.

Weit mehr als eine einfache Homepage: www.buchmesse.de

Die Website der Frankfurter Buchmesse ist mit rund 9,5 Millionen Zugriffen 2004 das weltweit umfangreichste und meistgenutzte Branchenportal. Mit ihren umfassenden Datenbanken, Marktanalysen und vielen interaktiven Services ist sie ein perfektes Arbeitsmittel, das der Branche an 365 Tagen im Jahr zur Verfügung steht. Über den Frankfurt Rights Catalogue werden international 19.000 Titelrechte angeboten, im Frankfurt Catalogue sind mehr als 7.000 Verlagseinträge, im Frankfurt Who's Who 16.000 Entscheidungsträger der Branche weltweit gelistet und frei recherchierbar. Verzeichnisse für Fachbesucher, Übersetzer und Journalisten ergänzen das einzigartige Informations-Angebot. Der monatliche Newsletter der Frankfurter Buchmesse mit Neuigkeiten von der Frankfurter Buchmesse und internationalen Branchennachrichten ist mittlerweile als zeitgemäßes Informationsmedium der Buchwelt fest etabliert.

Weltweiter Einsatz für deutsche Bücher: Internationale Aktivitäten

Im Ausland vertritt die Frankfurter Buchmesse aktiv die deutsche Buchbranche. Auf mehr als 20 internationalen Buchmessen jährlich organisiert sie deutsche Gemeinschaftsstände. Sie präsentiert die Titel deutscher Verlage gezielt in den wichtigsten Märkten, liefert interessante Marktinformationen und leistet Unterstützung bei der Anbahnung wertvoller Geschäftskontakte - weltweit.
Die festen Auslandsbüros der Frankfurter Buchmesse, das German Book Office (GBO) in New York und die Deutschen Buchinformationszentren (BIZ) in Bukarest, Moskau / Nowosibirsk, Peking und Warschau dienen als Informations- und Servicezentren für die Branche im In- und Ausland. In Sachen deutsches Verlags- und Buchwesen sind sie DIE Anlaufstellen vor Ort für Verleger, Buchhändler, Bibliothekare und das Fachpublikum und fördern mit zahlreichen Aktivitäten den Verkauf von deutschen Büchern und Lizenzen ins Ausland.

Ein Netzwerk des Wissens und der Kultur: Förderprogramme und Fortbildung

Ein besonderes Anliegen der Frankfurter Buchmesse ist die Vernetzung der Branche und die Förderung des internationalen Austausches. Daher organisiert und finanziert die Buchmesse - in Kooperation mit verschiedenen Partnern - weltweit zahlreiche Förder- und Fortbildungsprogramme für nahezu alle Zielgruppen der Branche. Verlage aus strukturschwachen Buchmärkten ermöglicht das Einladungsprogramm die Teilnahme an der Messe, junge, sehr qualifizierte Mitarbeiter aus internationalen Verlagen können sich um einen Seminarplatz, im renommierten Fellowship Programme bemühen, internationalen Buchhändlern mit Interesse am Import deutscher Bücher wiederum wird beim zehntägigen Buchhändlerseminar tiefgehende Kenntnisse über den deutschen Buchhandel vermittelt. Darüber hinaus setzt die Buchmesse sich für den internationalen Kultur- und Literatur-Austausch ein und beteiligt sich inhaltlich und finanziell an verschiedenen Literatur- und Autorenprogrammen.

Meldungen

Frankfurter Buchmesse und Didacta stehen gemeinsam für Bildung

Die Frankfurter Buchmesse und der Didacta Verband der Bildungswirtschaft werden in Zukunft eng kooperieren. Rund 900 internationale Aussteller aus dem Bildungsbereich, darunter Verlage, Technologie-Anbieter oder Dienstleister, sind in jedem Jahr auf der Frankfurter Buchmesse vertreten. mehr

11.03.2015 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Tektonische Verschiebungen im Publishing

Mit insgesamt rund 7.300 Ausstellern aus über 100 Ländern und einem Andrang von erwarteten rund 276.000 Besuchern geht die Frankfurter Buchmesse heute in den letzten Tag (genaue Besucherzahlen werden nach Messeschluss um ca 19.00 vorliegen). Der Auftritt Brasiliens als Gastland zeigte eine nachdenkliche und selbstkritische Nation, fernab der Klischees von Sonne, Strand und Samba. mehr

14.10.2013 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Frankfurt Academy international wie nie

Mit vier großen Konferenzen – CONTEC, Publishers Launch Frankfurt, International Rights Directors Meeting und Frankfurt StoryDrive – sowie einem ausgewählten Fachprogramm mit über 20 Seminaren, Workshops und Business-Breakfasts in der Messewoche bot die Frankfurt Academy, die internationale Konferenzmarke der Frankfurter Buchmesse, jede Menge Gelegenheit zum Networken, Fortbilden und Ideenaustausch. Britta Friedrich, Leiterin Veranstaltungen und Programme der Frankfurter Buchmesse, zieht eine positive Bilanz: Rund 3.500 Teilnehmer aus 72 Ländern registrierten sich für die Veranstaltungen. mehr

13.10.2013 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Frankfurter Buchmesse

"Das Goldene Zeitalter des Geschichtenerzählens hat erst begonnen"

Interaktiv und international präsentierte sich die All-Media-Konferenz StoryDrive im Rahmen der Frankfurter Buchmesse. Rund 300 Teilnehmer aus 23 Ländern und allen Sparten der Medienindustrien diskutierten live im Saal und auf den Social Media Kanälen über wegweisende Projekte, die nicht nur das Storytelling, sondern auch das Mediengeschäft nachhaltig ändern wollen. mehr

11.10.2013 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Frankfurter Buchmesse

StoryDrive Frankfurt 2013 zwischen Fiktion und Wirklichkeit

Unter dem Motto "Fiction is real" widmet sich Frankfurt StoryDrive, das internationale Trendforum der Medien- und Entertainmentbranche, in diesem Jahr der Verschmelzung von Fiktion und Realität - und geht damit einer völlig neuen Generation von Stories auf den Grund: Sie sind dreidimensional, werden auf Häuserwände und in Fußgängerzonen projiziert, sie sind mobil, interaktiv, sie werden cross- und transmedial erzählt - und mit allen Sinnen erlebt. Es sind Geschichten, die die Grenzen aufheben zwischen Erlebtem und Erdachtem, zwischen Medium und Mensch, und die Nutzer noch tiefer in die erzählte Welt eintauchen lassen. mehr

11.06.2013 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Frankfurter Buchmesse

Jetzt um einen Praktikumsplatz in Frankreich bewerben!

Die Frankfurter Buchmesse bietet Verlagen, Buchhandlungen und literarischen Agenturen an, ihre jungen Mitarbeiter im Rahmen des deutsch-französischen Austauschprogramms für ein dreimonatiges Praktikum nach Frankreich zu entsenden oder von April bis Juni 2014 einen Praktikanten aus Frankreich in ihrem Unternehmen aufzunehmen. Der Schwerpunkt wird auf dem vertreibenden Buchhandel liegen: "Wir möchten besonders Buchhändler, Lizenzverantwortliche und Vertriebsleiter in Verlagen ermutigen, ihren jüngeren Kollegen die Teilnahme an diesem Austausch zu ermöglichen", so Niki Théron, die das Austauschprogramm bei der Frankfurter Buchmesse betreut. mehr

15.05.2013 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

Frankfurter Buchmesse

Frankfurt Fellowship Programm 2013: Bewerbungsphase läuft

Noch bis zum 30. April 2013 können sich Verleger, Lektoren, Lizenzverantwortliche und literarische Agenten aus der ganzen Welt für die mittlerweile 16. Auflage des renommierten Frankfurt Fellowship Programms bewerben. Die Veranstalter rechnen erneut mit einer Rekordzahl an Bewerbungen: 2012 waren 86 Bewerbungen aus 39 Ländern eingegangen. mehr

19.03.2013 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Oberbürgermeister Feldmann wird Schirmherr von LitCam

Die gemeinnützige Organisation LitCam hat für ihre Projekte in Frankfurt, darunter die internationale LitCam Konferenz und vier "Fußball trifft Kultur"-Projekte, einen neuen Schirmherrn: Peter Feldmann, Oberbürgermeister der Stadt Frankfurt am Main, unterstützt die LitCam seit Januar 2013. Lesen Sie das Grußwort des Frankfurter Oberbürgermeisters: mehr

08.02.2013 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Verlagsmanagement

Frankfurt Academy kooperiert mit mcm Institut St. Gallen

Die Frankfurt Academy bietet in Kooperation mit dem mcm Institut für Medien- und Kommunikationsmanagement der Universität St. Gallen erstmals einen Internationalen Publishing Management Course an. Das Kursprogramm richtet sich an Führungskräfte der internationalen Verlagsbranche. mehr

06.02.2013 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Frankfurter Buchmesse

Frankfurter Buchmesse verstärkt Aktivitäten in Brasilien

Die Frankfurter Buchmesse verstärkt im Rahmen der Bundesinitiative "Deutschland + Brasilien 2013-2014. Wo Ideen sich verbinden" ihr Engagement in Brasilien. Auf der Buchmesse Bienal do Livro Rio in Rio de Janeiro (29.8.-8.9.2013) organisiert die Frankfurter Buchmesse in Kooperation mit Partnern den Gastlandauftritt Deutschlands. Der Gegenbesuch findet im Oktober statt, wo Brasilien sich als Ehrengast der Frankfurter Buchmesse (9.-13. Oktober 2013) präsentieren wird. mehr

16.01.2013 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft