GEW Hamburg RSS-Feed

Vorsitzende

Klaus Bullan

Stellv. Vorsitzende

N. N.

Stellv. Vorsitzende

Pressesprecherin

Ilona Wilhelm
Tel: 41 46 33 - 27

Geschäftsführer

Dr. Peter Göbel
Tel: 41 46 33 - 13

Referent

Andreas Hamm
Tel: 41 46 33 - 18

Die GEW-Geschäftsstelle ist geöffnet von
Montag bis Donnerstag 8.30 Uhr bis 17.00 Uhr und
Freitag 8.00 Uhr bis 15.00 Uhr
Telefonisch ist sie zu erreichen unter der Telefonnummer: +49 (0)40 - 41 46 33 -0,
Telefax: +49 (0)40 - 44 08 77
E-Mail:
Internet-Adresse: www.gew-hamburg.de

Meldungen

© Alexandra Koch / pixabay.com
Forderung

Aussetzung des Präsenzunterrichts ab einer Inzidenz von 100

Die GEW begrüßt grundsätzlich den Ansatz der Schulbehörde, die Schulen vorsichtig zu öffnen und dies mit Impf- und Testmaßnahmen zu begleiten. Es mehren sich jedoch die Stimmen an Schulen, die über chaotisches Testen berichten und sich von der Behörde wieder einmal allein gelassen und überfahren fühlen. mehr

18.03.2021 Pressemeldung Schule

© www.pixabay.de
Kinderbetreuung

GEW Hamburg fordert: Weihnachtsschließung für alle Kitas

In den Hamburger Kitas sorgt die Aufrechterhaltung des Regelbetriebs für Empörung. Der Hamburger Senat scheut die Auseinandersetzung mit den Eltern und überlässt es der individuellen Einsicht jedes einzelnen Elternteils, ob das Kind in die Kita gebracht wird oder nicht. mehr

21.12.2020 Pressemeldung Frühe Bildung

© www.pixabay.de
Kritik

Schulen in Hamburg unzureichend an Internet angebunden

Um die Digitalisierung an den Hamburger Schulen ist es schlecht bestellt. Gerade in der aktuellen Pandemielage ist eine hinreichende Ausstattung der einzelnen Schulen aber die Grundvoraussetzung für gelingenden Fern- bzw. Hybrid- bzw. Unterricht. mehr

08.12.2020 Pressemeldung Schule

© www.pixabay.de
Infektionsgeschehen

Gesundheitsämter kommen nicht nach 

Die steigenden Zahlen an Corona-Infizierten in Schulen und Kitas machen großflächige Quarantänemaßnahmen und Testungen notwendig. Allerdings erhält die GEW Hamburg täglich Nachrichten, aus Schulen und Kitas, dass die Gesundheitsämter nicht mehr mit ihren Aufgaben nachkommen. mehr

06.11.2020 Pressemeldung Frühe Bildung, Schule

© www.pixabay.de
Digitalisierung

GEW begrüßt Laptops für alle

Auf dem Bildungsgipfel wurde vereinbart, dass der Bund im Rahmen des Digitalpakts IV ein digitales Endgerät für jede Schulpädagogin und jeden Schulpädagogen finanziert und die Mittel noch in diesem Jahr für die Länder bereitgestellt werden. In Hamburg ist noch nicht offiziell geklärt, wie genau der Plan umgesetzt werden soll. mehr

25.09.2020 Pressemeldung Schule

© www.pixabay.de
Lehrerumfrage

Drei Viertel der Lehrer benötigen mehr Arbeitszeit als vertraglich vorgesehen

Umfrage der GEW zu drängenden Themen in Corona-Zeiten zeigt Probleme auf. mehr

02.06.2020 Pressemeldung Schule

© www.pixabay.com
Gesundheit

Initiativanträge des schulischen Gesamtpersonalrats

Der Gesamtpersonalrat (GPR) hat bei der Schulbehörde zwei Initiativanträge gestellt, die einen verbesserten Gesundheitsschutz einfordern. Im ersten wird die Behörde aufgefordert sicherzustellen, dass besondere Beschäftigtengruppen an Schulen bis Ende des Schuljahres 2019/20 nicht in der Schule eingesetzt werden. mehr

16.04.2020 Pressemeldung Schule

© Africa Studio - stock.adobe.com
Chancengleichheit

Bildungserwerb unter neuen Bedingungen

Hamburg: Aktuell wird schulisches Lernen auf E-Learning umgestellt. Doch die Voraussetzungen und die Zugänge sind für die Kinder und Jugendlichen je nach sozialer Herkunft und sonstigem Hintergrund sehr unterschiedlich. Es ist zu befürchten, dass sich bestehende soziale Benachteiligungen unter den aktuellen Bedingungen noch verschärfen. mehr

24.03.2020 Pressemeldung Schule

© www.pixabay.de
Weiterbildung

Aussetzung der Kurse bringt Honorar­kräfte in existenzbedrohende Lage

Die Aussetzung der Kurse an der Volkshochschule bis zum 30.04.20 und bei allen anderen Trägern mit noch unklaren Fristen ist ganz sicher im Interesse der Gesundheit der Teilnehmenden, der Lehrkräfte und der Allgemeinheit richtig und angemessen.  mehr

18.03.2020 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

© www.pixabay.de
Einstellung

Dienstaufsichtsbeschwerden gegen Lehrkräfte

Die AfD Fraktion Hamburg hatte im Oktober 2019 verschiedene Dienstaufsichts­beschwerden gegen schulische Lehrkräfte wegen angeblicher Verstöße gegen die Grundsätze politischer Bildung gestellt. Diese wurden nun alle eingestellt, da nach Prüfung keine Verstöße erkennbar waren. mehr

19.02.2020 Pressemeldung Schule