Institut der deutschen Wirtschaft Köln (IW) RSS-Feed

Das Institut der deutschen Wirtschaft Köln (IW)

Als gemeinsame Einrichtung von Verbänden und Unternehmen forscht das Institut der deutschen Wirtschaft Köln im Dienst der Sozialen Marktwirtschaft. Die Arbeit des IW gliedert sich in die beiden Schwerpunktbereiche „Bildung und Arbeitsmarkt“ sowie „Wirtschafts- und Sozialpolitik“.

Gesellschaftliche Fakten analysieren, wirtschaftliche Trends aufspüren, neue Bildungstrends erkennen und die Ergebnisse in die Öffentlichkeit bringen – dies sind kurz umrissen die wichtigsten Aufgaben des IW, das auch als Beratungspartner für Unternehmen und Verbände arbeitet.

www.iwkoeln.de

Meldungen

© www.pixabay.de
Studie

Lernen mit YouTube

Jugendliche verbringen immer mehr Zeit online, das beeinflusst auch ihre Art zu lernen. Daher ist es umso wichtiger, dass ihnen in der Schule die nötige Medienkompetenz vermittelt wird, um Informationen und Quellen richtig einordnen zu können. Doch hierfür mangelt es an deutschen Schulen immer noch an einer adäquaten digitalen Infrastruktur. mehr

09.07.2020 Pressemeldung Schule

© www.pixabay.de
Bericht

Kein Computer, kein Platz, keine Unterstützung

Weil die Schulen weiterhin geschlossen bleiben, werden die Defizite vieler Schulkinder immer größer. Neue Berechnungen des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) zeigen, dass Kinder aus bildungsfernen Familien kein geeignetes Lernumfeld zuhause haben. Es fehlen Lehrmaterialen, Platz und Unterstützung. mehr

21.04.2020 Pressemeldung Schule

© Fotowerk – stock.adobe.com
Studie

Wie Grundschulkinder betreut werden

Immer mehr Grundschulkinder in Deutschland werden ganztags betreut, sei es direkt in der Schule oder in einem Hort. Die Angebote der einzelnen Bundesländer unterscheiden sich stark – und auch der Familienhintergrund spielt eine große Rolle dabei, ob Eltern ihre Kinder ganztags betreuen lassen oder nicht. mehr

11.02.2020 Pressemeldung Schule

© www.pixabay.com
QUALIFIZIERUNG

Digitaler Feinschliff für Ausbilder in deutschen Unternehmen

In Deutschland sehen 44 Prozent der ausbildenden Unternehmen in der Qualifizierung ihrer Ausbilder Handlungsbedarf. So fehlt es dem Berufsbildungspersonal häufig an Kenntnissen im Bereich digitaler Fachkompetenzen und Lehrmethoden. Dies zeigt eine Umfrage des Projekts „Netzwerk Q 4.0“ am Institut der deutschen Wirtschaft (IW). mehr

18.12.2019 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

© www.pixabay.de
Studie

Wer als Kind viel liest, schreibt in der Schule bessere Noten

Dass es für Kinder positiv ist, wenn sie regelmäßig lesen oder ihnen jemand vorliest, ist allseits bekannt. Eine neue Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) zeigt, dass sich die Leistungen in manchen Schulfächern sogar um eine Viertelnote verbessern können. mehr

07.11.2019 Pressemeldung Schule

© www.pixabay.de
U-3-BETREUUNG

Knapp 320.000 Kita-Plätze fehlen

Zwar gibt es in Deutschland heute mehr Betreuungsplätze für unter Dreijährige als vor einigen Jahren, dennoch fehlen noch immer Hunderttausende Kita-Plätze. Grund dafür ist der steigende Bedarf. mehr

27.09.2019 Pressemeldung Frühe Bildung

© www.pixabay.de
Neue Studien

Geisteswissenschaftler: Bessere Berufschancen als gedacht

Philosophen, Linguisten, Historiker und Ethnologen haben es auf dem Arbeitsmarkt schwer, glauben viele. Neue Studien des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) und des Stifter­verbandes, gefördert von der Gerda Henkel Stiftung, zeigen jedoch: Die beruflichen Perspektiven von Geisteswissen­schaftlern sind deutlich besser als oft angenommen. mehr

04.09.2019 Pressemeldung Hochschule und Forschung

© www.pixabay.de
Öffentliche Weiterbildung

Ausgaben sind stark gestiegen

Die Bundesagentur für Arbeit gibt seit Jahren immer mehr Geld für Weiterbildungen aus, zeigt eine neue Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW). Doch die Hilfe kommt ausgerechnet bei denen nicht an, die sie am nötigsten hätten. mehr

19.07.2019 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

© www.pixabay.de
Studie

Die Erfolgsformel für gute Noten

Kinder, die regelmäßig Sport treiben, zum Musikunterricht gehen und maximal zwei Stunden täglich Medien nutzen, sind in der Schule deutlich besser als andere, zeigt eine neue Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW). mehr

18.06.2019 Pressemeldung Schule

© www.pixabay.de
Kinderbetreuung

Hunderttausende Betreuer fehlen

Um alle Kindergarten-Kinder optimal betreuen zu können, sind bundesweit zusätzlich rund 215.000 Betreuer notwendig, zeigt eine neue Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW). Da es längst nicht genug Erzieher gibt, müssen auch Fachkräfte aus ähnlichen Bereichen angeworben werden – beispielsweise Sozialpädagogen. mehr

17.04.2019 Pressemeldung Frühe Bildung