Ausbildungsbausteine sollen bald erprobt werden

(hib/SKE) In absehbarer Zeit sollen so genannte Ausbildungsbausteine in Modellprojekten erprobt werden. Wie die Bundesregierung in ihrer Antwort ([16/8167](http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/16/081/1608167.pdf)) auf die Kleine Anfrage der Linksfraktion ([16/7945](http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/16/079/1607945.pdf)) schreibt, müssten die Details zu den Projekten aber noch mit Ländern, Gewerkschaften und Wirtschaftsverbänden abgesprochen werden.

05.03.2008 Pressemeldung Deutscher Bundestag

Sie beabsichtige, bei den Bausteinen die Grundprinzipien der dualen Ausbildung zu berücksichtigen, so die Regierung. Ziel sei es, so genannten Altbewerbern und jungen Erwachsenen ohne Ausbildung eine Chance auf einen Arbeitsplatz zu verschaffen. Weitere neue Maßnahmen zur Berufsvorbereitung soll es nicht geben. Regionale Strategien, die schon vorhanden sind, sollen allerdings weiterentwickelt werden, so die Bundesregierung. Dafür habe sie die Förderinitiative "Regionales Übergangsmanagement" gestartet, die Teil des von 2008 bis 2012 laufenden Programms "Perspektive Berufsabschluss" sei.

Ansprechpartner

Deutscher Bundestag

Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden