Ausbildungsverträge auf Höchststand seit 1990

Die Zahl der Ausbildungsverträge bei den Unternehmen der Industrie, des Handels und der Dienstleistungen hat im vergangenen Jahr einen neuen Höchststand seit der Wiedervereinigung erreicht.

05.04.2007 Pressemeldung DIHK - Deutscher Industrie- und Handelskammertag

Der "Neuen Osnabrücker Zeitung" ("NOZ") sagte Ludwig Georg Braun, Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), allein im IHK-Bereich seien im vergangenen Jahr 336.600 Verträge abgeschlossen worden. Dies bedeute gegenüber 2005 einen Zuwachs um 5,5 Prozent.

Insgesamt konnte die Wirtschaft 2006 laut Statistischem Bundesamt 581.600 neue Ausbildungsverträge abschließen, 4 Prozent mehr als im Vorjahr.

"Wir können die positive Ausbildungsbilanz des Statistischen Bundesamtes nur bestätigen", so DIHK-Präsident Braun zur "NOZ". Prognosen für die weitere Entwicklung der Vertragszahlen seien zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch schwierig. "Wir gehen aber davon aus, dass sich der positive Trend in diesem Jahr fortsetzt."

"Neue Osnabrücker Zeitung" vom 5. April 2007
www.noz-online.de


Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden