Cornelsen Verlagsgruppe baut Engagement in der Erwachsenenbildung aus

Die Cornelsen Verlagsgruppe baut ihr Engagement in der Erwachsenenbildung aus. Um neue Zielgruppen – national wie international – in den Blick zu nehmen, wurde jetzt in Berlin die neue Gesellschaft Metaphora GmbH gegründet.

18.12.2008 Pressemeldung Cornelsen Verlag GmbH

Für die neuen Aktivitäten konnte die Cornelsen Verlagsholding mit Michael Lammersdorf einen ausgewiesenen Spezialisten gewinnen. Lammersdorf (55) wird ab Januar 2009 als Geschäftsführender Gesellschafter bei der Metaphora GmbH in die Verantwortung eintreten. Er verfügt über langjährige Erfahrungen im Management mediengestützter und tutoriell betreuter Erwachsenenbildung, zuletzt als Geschäftsführer in den Fernschulen und Fernhochschulen der Klett-Gruppe Stuttgart.

Die Cornelsen Verlagsgruppe ist bereits mit den AKAD-Privat-Hochschulen und rund 9.000 nebenberuflich Studierenden führend in diesem Marktsegment vertreten, will ihre Position jedoch weiter ausbauen, wie Dr. Hubertus Schenkel, Geschäftsführer der Cornelsen Verlagsholding, erläutert: "Den Märkten der privaten Erwachsenenbildung kommt aufgrund der sich stetig verändernden gesellschaftlichen Rahmenbedingungen eine immer größere Bedeutung zu. Die wachsende Nachfrage werden wir mit einem breiteren Angebot bedienen."

Mit über 2.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und 360 Millionen Euro Umsatz gehört die Gruppe zu den führenden Bildungsanbietern in Deutschland. Das Spektrum der Angebote und Dienstleistungen für Bildung und Wissen reicht von Schulbüchern, Unterrichtsmaterialien und Fachbüchern bis zu digitalen Bildungsmedien, beruflicher und akademischer Weiterbildung sowie schulischer Nachhilfe.

www.cornelsen.com

Ansprechpartner

Cornelsen Verlag GmbH
Irina Groh
Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Mecklenburgische Str. 53
14197 Berlin
Telefon: +49 30 897 85-563
Fax: +49 30 897 85-97-563
E-Mail: Irina.Groh@cornelsen.de
Web: www.cornelsen.de/presse


Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden