Die Sommer-Akademie – professionelles Training für Lehrerinnen und Lehrer

Gespräche mit Schülern, Eltern oder Kollegen führen, Entscheidungen fällen, Konflikte managen, Gruppen im Klassenzimmer leiten und Körpersprache richtig nutzen: Die Anforderungen an Lehrkräfte sind vielfältig und komplex. Vom 21. bis 25. Juli 2008 zeigt die Sommer-Akademie der Cornelsen Akademie in Berlin, wie Lehrerinnen und Lehrer ihre eigene Professionalität steigern und ihre Arbeit optimieren können. So vorbereitet können die Teilnehmer/innen dem Schulalltag mit frischen Ideen und neuem Handwerkszeug entgegentreten.

22.05.2008 Pressemeldung Cornelsen Verlag GmbH

Die Sommer-Akademie bietet ein Training zu verschiedenen Themengebieten: Lehrerinnen und Lehrer üben beispielsweise Methoden der erfolgreichen Gesprächsführung und verbessern Argumentations- und Schlagfertigkeit. Sie erlernen und trainieren zudem Strategien der Konfliktbearbeitung. Außerdem werden Anregungen zur Integration von Körpersprache in die Unterrichtsplanung vorgestellt. Lehrkräfte können sich in der Sommer-Akademie auch Methoden aneignen, die ihnen dabei helfen, Gruppenklima und Arbeitsprozesse durch professionelle Vorbereitung zu beeinflussen und zu verbessern.
Die Trainer Susanne Döbler-Eschbach, Klaus Krebs und Jochen Rump haben langjährige Erfahrung in der Lehrerfortbildung.

Interessenten erhalten weitere Auskünfte bei der Cornelsen Akademie unter www.cornelsen-akademie.de, oder Tel.: 030 – 897 85 297. Die Teilnahmegebühr beträgt 699,00 Euro, inklusive Unterkunft und Verpflegung. Das Seminar richtet sich an Lehrerinnen und Lehrer aller Schulformen.

Sommer-Akademie

Berlin, 21.–25. Juli 2008
Montag 15 Uhr – Freitag 13 Uhr
Lehrer/innen aller Schulformen
699,- €, inkl. Unterkunft und Verpflegung

Anmeldung: 030 – 897 85 297

Ansprechpartner

Cornelsen Verlag GmbH
Irina Groh
Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Mecklenburgische Str. 53
14197 Berlin
Telefon: +49 30 897 85-563
Fax: +49 30 897 85-97-563
E-Mail: Irina.Groh@cornelsen.de
Web: www.cornelsen.de/presse


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden