Konferenz "Zukunft der Weiterbildung 2020"

Wie verändert sich die Arbeitswelt in den kommenden Jahren? Welche Anforderungen werden an die Mitarbeiter gestellt werden? Was muss Weiterbildung 2020 leisten? Antworten auf diese und viele weitere Fragen gibt die Konferenz "Zukunft der Weiterbildung 2020" am 20. April 2005 im Landesmuseum für Arbeit und Technik in Mannheim.

16.02.2005 Pressemeldung Didacta Verband e.V. / Verband der Bildungswirtschaft

Die Veranstaltung, die ausgerichtet wird vom Didacta Verband e.V. - Verband der Bildungswirtschaft - und der Expert Web KG, richtet sich an Bildungsanbieter, Personalentwickler, Fach- und Führungskräfte sowie Trainer. Die Teilnehmer können sich in Vorträgen informieren und mit Experten diskutieren über Themen wie

  • den ökonomischen und gesellschaftlichen Wandel und seinen Einfluss auf die Aus- und Weiterbildung der Zukunft,
  • die Auswirkungen der demographischen Entwicklung auf Weiterbildungskonzepte,
  • die zukünftigen Anforderungen an Weiterbildungsanbieter,
  • die Entwicklung von Angebot und Nachfrage auf dem Aus- und Weiterbildungsmarkt,
  • die Chancen in den sogenannten Zukunftsmärkten.

Weitere Informationen und Anmeldung im Internet unter www.zukunft-weiterbildung.de.

Die Konferenz "Zukunft der Weiterbildung 2020" findet im Rahmen der gleichnamigen Initiative des Didacta Verbandes e.V. statt. André Jünger, Vorstand des Bereiches Weiterbildung, Training und Beratung: "Wir möchten mit diesem Projekt einen qualitativen Beitrag zur Ausgestaltung der deutschen Weiterbildungslandschaft leisten. Dazu suchen wir ganz bewusst den Gedankenaustausch mit weiteren Verantwortlichen aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft."

Der Verband der Bildungswirtschaft widmet diesem Thema bereits am 28. Februar auf der "didacta - die Bildungsmesse" in Stuttgart eine öffentliche Veranstaltung. In einer Podiumsdiskussion im Forum Weiterbildung (14 Uhr, Halle 11.0) debattieren u.a. Experten von der Bayer MaterialScience AG, der DaimlerChrysler AG und der BMW Group über die Weiterbildung der Zukunft.

Programm der Konferenz "Zukunft der Weiterbildung 2020"

20. April 2005 im Landesmuseum für Arbeit und Technik in Mannheim

08:30 Uhr
Empfang

09:00 Uhr - 09:15 Uhr
Begrüßung und Eröffnung
Janet Baumbach, Geschäftsführung Expert Web KG

09:15 Uhr - 09:30 Uhr
Grußwort und Präsentation der Initiative "Zukunft der Weiterbildung 2020" des Didacta Verbandes e.V.
André Jünger, Vorstand Didacta Verband e.V.

09:30 Uhr - 10:15 Uhr
Demographischer Wandel - Herausforderung für die Arbeitswelt
Heinz Kolz, Geschäftsführer der Zukunftsinitiative Rheinland-Pfalz (ZIRP) e.V.

10:15 Uhr - 10:45 Uhr
Kaffeepause

10:45 Uhr - 11:15 Uhr
Gibt es eine Zukunft für das lebenslange Lernen?
Dr. Knut Diekmann, Deutscher Industrie- und Handelskammertag (DIHK) e.V., Referent Weiterbildungspolitik - Grundsatzfragen

11:15 Uhr - 11:45 Uhr
Entwicklungen der Weiterbildung aus Sicht eines global agierenden Unternehmens
Jürgen Lahr, BASF AG, Leiter der Personalentwicklung und Weiterbildung

11:45 Uhr - 12:15 Uhr
Lernen Sie doch was Sie wollen - Aussicht auf die Weiterbildung in der Zukunft
Holger Regber, FESTO Didactic GmbH & Co. KG

12:15 Uhr - 13:30 Uhr
Mittagspause

13:30 Uhr - 14:00 Uhr
Lernen der Zukunft - die Vision für das Jahr 2020
Prof. Dr. rer. pol. Thomas Stelzer-Rothe,
Fachhochschule Südwestfalen - Hochschule für Technik und Wirtschaft Wissenschaftlicher Berater bei BE Training

14:00 Uhr - 14:30 Uhr
Ist die Zukunft der Weiterbildung auch die Zukunft der Weiterbildungsträger?
Josef Spieß, Berufliches Fortbildungszentrum der Bayerischen Wirtschaft (bfz) GmbH

14:30 Uhr - 15:15 Uhr
Employability - Anforderungen an die Mitarbeiter in der Arbeitswelt von morgen
Prof. Dr. Jutta Rump, Institut für Beschäftigung und Employability - IBE der Fachhochschule Ludwigshafen am Rhein

15:15 Uhr - 15:45 Uhr
Kaffeepause

15:45 Uhr - 16:30 Uhr
Podiumsdiskussion
Antje Utecht, Berufsfortbildungswerk Gemeinnützige Bildungseinrichtung des DGB GmbH
Hans Heß, flextrain
sowie die Referenten der einzelnen Vorträge
Leitung: Ralf Volkmer, VC Virtual Center GmbH / Didacta Verband e.V.

Ansprechpartner

Ansprechpartner Didacta Verband e.V.
Thorsten Timmerarens
Telefon: +49 6151 3521513
E-Mail: timmerarens@didacta.de
Web: www.didacta.de


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden