Kultusminister Schneider als Schirmherr des Azubi- und Informationstages der Deustchen Bahn in München-Aubing - Bahn verlässlicher Partner der Schulen in Bayern

Gemeinsam mit der Deutschen Bahn und anderen Unternehmen möchte Bayerns Kultusminister Siegfried Schneider die Absolventen der weiterführenden Schulen auf das "Gleis zu einer Berufsausbildung" setze. Dies betonte der Minister bei dem heutigen Azubi- und Informationstag der Deutschen Bahn in München-Aubing, für den er die Schirmherrschaft übernommen hatte. Die Berufsausbildung sei die Eintrittskarte für Berufs- und Karrierechancen und damit auch für ein selbstbestimmtes Leben. Er dankte den Verantwortlichen des Unternehmens in Bayern, dass die Bahn hier den Schulen ein verlässlicher Partner ist.

25.07.2008 Bayern Pressemeldung Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus

Minister Schneider wies auf den Wandel der Anforderungen und Tätigkeitsprofile für die Berufe in den kommenden Jahren hin. "Für qualifizierte Fachangestellte, Facharbeiterinnen und Facharbeiter werden die Planungs-, Steuerungs- und Managementaufgaben zunehmen", griff Siegfried Schneider ein Beispiel heraus. Kultusminister Schneider betonte, dass sich die Schulen und die Jugendlichen selbst auf diese Situation einstellen müssen. Die schulische Ausbildung in Bayern sei sehr gut: "Das bayerische Schulwesen ist leistungsstark und gerecht." Aber es werde entsprechend der Anforderungen aus Wirtschaft und Gesellschaft weiter entwickelt, so z.B. die Hauptschule zu einer stark berufsorientierten Schule, u.a. mit mehr individueller Förderung und einem erhöhten Praxisbezug und unter Ausbau der rhythmisierten Ganztagsklassen. Minister Schneider warb für die Bereitschaft zur lebenslangen Weiterbildung. Er sagt: "Berufs- und Karrierechancen hängen heute nämlich vor allem von einer qualifizierten Ausbildung und von der Bereitschaft, sich lebenslang weiterzuqualifizieren, ab." In Bayern hat Kultusminister Siegfried Schneider mit der Bahn eine Kooperation vereinbart, die Schülerinnen und Schülern von Hauptschule und Realschule ab der 7. Jahrgangsstufe beispielsweise Praktika, Bewerbungstrainings und IT-Fitness-Tests anbietet. Derzeit bietet die Bahn allein in Bayern eine Ausbildung in mehr als 20 Berufen an. Die Palette reicht von Anlagenmechanikern für Heizung, Sanitär und Klimatechnik und Elektronikern für Betriebstechnik über Eisenbahner im Betriebsdienst und Fachkräfte im Gastgewerbe bis zu Tiefbau- und Gleisarbeitern. Die DB lud zu dem Informationstag ein, um Schülerinnen und Schüler über die vielfältigen Aisbildungsberufe des Konzerns zu informieren.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden