Telefonieren zum Thema Ausbildung

Für Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen ist es an der Zeit, sich um einen Ausbildungs- oder Studienplatz zu kümmern. Wer Genaueres wissen möchte, kann am Telefon mehr erfahren.

11.05.2009 Pressemeldung Presse- und Informationsamt der Bundesregierung

Für eine Berufsausbildung ist es an der Zeit, sich möglichst schnell zu bewerben. Aber wie finde ich eine Lehrstelle? Wo werde ich gut beraten? Was ist bei der Bewerbung zu beachten? Welche Alternative gibt es zu meinem Traumberuf? Wie finde ich einen Studienplatz? Wie ist meine finanzielle Situation während Ausbildung oder Studium?

Diese und zahlreiche andere Fragen beantworten Expertinnen und Experten in vom Bundespresseamt organisierten Telefonaktionen bei zahlreichen regionalen Zeitungen und Rundfunksendern.

Die nächste Aktion findet bei der Türkischen Tageszeitung "Milliyet" statt am

Dienstag, 12. Mai 2009 von 16 bis 18 Uhr

Unter den Telefonnummern

  • 06105/ 327196
  • 06105/ 328866

erreichen Sie Beraterinnen und Berater

  • der Agentur für Arbeit Essen,
  • der Industrie- und Handelskammer Offenbach und
  • der Handwerkskammer Rhein-Main, Frankfurt am Main.

Eine weitere Aktion findet bei der "Braunschweiger Zeitung" statt am

Mittwoch, 13. Mai 2009 von 11 bis 12 Uhr

Unter der zentralen Telefonnummer 0531/3900-475

erreichen Sie Beraterinnen und Berater

  • der Agentur für Arbeit Braunschweig,
  • der Industrie- und Handelskammer Braunschweig und
  • der Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade.

Weitere Telefonaktionen finden bei folgenden Medien statt:

  • Freitag, 22. Mai 2009 (16-18 Uhr) "Hürriyet und Young Hürriyet"(Jugendbeilage)
  • Donnerstag, 4. Juni 2009 (16-18 Uhr), "Neue Ruhr- /Neue Rhein Zeitung (NRZ)"
  • Donnerstag, 18. Juni 2009 (14-16 Uhr) "Schweriner Volkszeitung"
  • Dienstag, 23. Juni 2009 "SWR international", Hörfunksender in Kooperation mit SWR 3 und SWR 4

Die Telefonnummern werden in den Medien und hier rechtzeitig veröffentlicht.


Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden