Zöllner: Beim "Tag des offenen Denkmals" Geschichte verstehen lernen

Sie wollten immer schon mal wissen, was es mit den vielen Brunnen in der Innenstadt von Kaiserslautern auf sich hat? Oder auf den Spuren Luthers durch Worms wandeln?

10.09.2004 Rheinland-Pfalz Pressemeldung Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung, Forschung und Kultur, Rheinland-Pfalz (bis 11/06)

Beteiligen Sie sich einfach am kommenden Sonntag, 12. September, am "Tag des offenen Denkmals" und Sie erfahren mehr über die Geschichte unseres Landes. Mehr als 260 historischen Bauten in allen rheinland-pfälzischen Landkreisen und Städten öffnen an diesem Tag ihre Pforten.

"Ich lade alle ein, von diesem Angebot regen Gebrauch zu machen, denn wir werden die Gegenwart nur verstehen, wenn wir die Vergangenheit kennen", hofft Professor Dr. E. Jürgen Zöllner, Minister für Wissenschaft, Weiterbildung, Forschung und Kultur, auf ein ebenso reges Publikumsinteresse wie bei den elf vorangegangenen Tagen des offenen Denkmals.

Ob Kirchen oder Schlösser, Parkanlagen oder Privathäuser, Grabungsstätten oder Museen: am 12. September kann man fast überall im Land hinter die Kulissen schauen. Bei sachkundigen Führungen durch die Denkmaleigentümer, Vereine vor Ort oder durch Denkmalpfleger erfahren die Besucherinnen und Besucher alles Wissenswerte. "Ich danke schon jetzt allen, die sich für diesen Tag wieder Besonderes haben einfallen lassen, um die historischen Schätze einem großen Kreis nahe zu bringen", lobte Zöllner. Der "Tag des offenen Denkmals" leiste als fester Bestandteil des Kultursommers Rheinland-Pfalz einen wertvollen Beitrag, das Interesse an der Geschichte wach zu halten, so der Minister.

Zöllners besonderer Dank gilt den Eigentümern privat genutzter historischer Wohnhäuser oder Hofgüter, die wieder mit von der Partie sind, und den vielen ehrenamtlichen Vereinen und Helfern.

Bundesweit ist in diesem Jahr "Wasser" das Schwerpunktthema. In Rheinland-Pfalz gibt´s dazu geführte Spaziergänge an Flussläufen, Vorträge und Filme über die historische Wasserversorgung und vieles andere mehr.

Info:

Eine Broschüre, die über die Angebote im Rahmen des "Tag des offenen Denkmals" in den Städten und Landkreisen informiert, ist kostenlos bei den Stadt- und Kreisverwaltungen, bei größeren Touristeninformationen oder beim Landesamt für Denkmalpflege, Schillerstraße 44, 55116 Mainz, Telefon 06131/2016-0, Fax 06131/2016-222, erhältlich.

Das Programm ist darüber hinaus auch auf der Homepage des Landesamtes für Denkmalpflege www.landesdenkmalamt.rlp.de abrufbar.


Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden