75. Spielzeit der Ludwigsburger Schlossfestspiele eröffnet

Mit einem Festkonzert starteten am 8. Juni die Ludwigsburger Schlossfestspiele ihr Jubiläumsprogramm zur 75. Spielzeit. Kunststaatssekretär Dr. Dietrich Birk unterstrich vor dem Konzert im Ludwigsburger Forum am Schlosspark die Bedeutung der auch als "Internationale Festspiele Baden-Württemberg" weithin bekannten Veranstaltung. "In den 75 Jahren ihrer erfolgreichen Entwicklung sind die Ludwigsburger Schlossfestspiele zu den größten Festspielen des Landes geworden. Mit ihren hochkarätigen Konzerten und Veranstaltungen haben sie sich einen festen Platz im Kreis der internationalen Festspiele und eine große Anhängerschaft erobert."

08.06.2007 Baden-Württemberg Pressemeldung Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg

Insbesondere die Programmvielfalt im künstlerischen Angebot sowie die große Auswahl der Spielstätten haben die Ludwigsburger Schlossfestspiele zu einem Solitär in der baden-württembergischen Festspiellandschaft werden lassen, so Staatssekretär Birk. Deshalb stehe das Land zu seiner finanziellen Zusage, die Festspiele auch in Zukunft nach Kräften zu unterstützen. "Doch neben Stadt und Land als öffentlichen Zuschussgebern spielt auch das bürgerschaftliche Engagement eine bedeutende Rolle. Deshalb möchte ich auch den zahlreichen Sponsoren, Freunden und Förderern danken, ohne deren vielfältige Hilfe ein so anspruchsvolles Programm nicht zu realisieren wäre", betonte der Staatssekretär.

Die Ludwigsburger Schlossfestspiele gingen 1932 aus einer Privatinitiative der Ludwigsburger Mozartgemeinde hervor. Nach Festspielgründer Wilhelm Krämer übernahm 1971 Wolfgang Gönnenwein die künstlerische Leitung des Hauses. Diese ging 2005 in die Verantwortung von Prof. Dr. Wulf Konold (Künstlerischer Leiter) und Michael Hofstetter (Chefdirigent von Chor und Orchester) über.

Die Jubiläumsspielzeit der Ludwigsburger Schlossfestspiele erstreckt sich vom 8. Juni bis zum 5. August. In diesem Zeitraum sind über 80 Veranstaltungen aus den Bereichen Konzert, Oper, Tanz und Schauspiel angesetzt.

Weitere Informationen: www.schlossfestspiele.de


Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden