Besucherzuwachs in den staatlichen Museen des Landes

Die elf staatlichen Museen des Landes mit ihren Außenstellen und Zweigmuseen verzeichneten im Jahr 2006 rund 5 Prozent mehr Besucherinnen und Besucher als im Jahr davor. Dies bedeutet einen Zuwachs von 106.000 auf knapp 2,1 Millionen. So lautet das Ergebnis einer Erhebung des Kunstministeriums bei den Museen.

05.06.2007 Baden-Württemberg Pressemeldung Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg

"Die steigende Tendenz der Museumsbesuche erweist sich als nachhaltig. Die Zahl für 2006 liegt um 5 Prozent nicht nur über der Besucherzahl des Vorjahres, sondern auch über dem Durchschnitt der vergangenen fünf Jahre. Dies belegt die hohe Attraktivität unserer Sammlungen und die erfolgreiche Arbeit der Museumsverantwortlichen im Land", sagte Staatssekretär Dr. Dietrich Birk.

In der Gunst der insgesamt 2.074.998 Besucherinnen und Besucher lagen vorn: die Staatsgalerie Stuttgart (402.262), das Badische Landesmuseum (316.972), das Landesmuseum für Technik und Arbeit in Mannheim (268.255), das Landesmuseum Württemberg (239.942) und das Staatliche Museum für Naturkunde in Stuttgart (220.975).

Neben den Dauer- und Wechselausstellungen haben die Großen Landesausstellungen an dem Ergebnis entscheidenden Anteil. So hat zum Erfolg der Staatsgalerie Stuttgart die Monet-Ausstellung mit 260.000 Besucherinnen und Besuchern wesentlich beigetragen. Auch die anderen Großen Landesausstellungen wie die Ausstellung "Königreich Württemberg - 1806-1918 Monarchie und Moderne" im Landesmuseum Württemberg, die Ausstellungen "Abenteuer Raumfahrt - Aufbruch ins Weltall" und "Einstein begreifen" im Landesmuseum für Technik und Arbeit in Mannheim sowie die beiden Römerausstellungen "Imperium Romanum" des Badischen Landesmuseums und Archäologischen Landesmuseums haben sich als äußerst publikumsattraktiv erwiesen.

Derzeit ist im Badischen Landesmuseum in Karlsruhe noch bis 17. Juni die Große Landesausstellung "Vor 12.000 Jahren in Anatolien - Die ältesten Monumente der Menschheit" zu sehen. Noch bis 30. September zeigt das Staatliche Naturkundemuseum Stuttgart die Ausstellung "Saurier - Erfolgsmodelle der Evolution". Als weitere Große Landesausstellungen sind in diesem Jahr noch "Ägyptische Mumien - Unsterblichkeit im Land der Pharaonen" im Landesmuseum Württemberg (ab 6. Oktober) sowie "Grünewald und seine Zeit" (ab 8. Dezember) in der Staatlichen Kunsthalle Karlsruhe geplant.

Weitere Informationen: www.mwk.baden-wuerttemberg.de/themen/kunst-und-kultur/museen/ und www.netmuseum.de


Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden