Sparmaßnahmen

Bildung: KMK und Gewerkschaften gegen Kürzungen

Der Präsident der Kultusministerkonferenz und die in DGB und im DBB organisierten Lehrergewerkschaften teilen die Überzeugung, dass dem Schul- und Bildungsbereich sowohl im politischen Handeln als auch bei der Haushaltsgestaltung oberste Priorität eingeräumt werden muss.

27.05.2010 Pressemeldung Sekretariat der Ständigen Konferenz der Kultusminister der Länder

Dies gilt gerade auch in finanz- und haushaltspolitisch schwierigen Zeiten. Der Präsident der Kultusministerkonferenz und die Lehrerverbände sind sich einig, dass Bildung, Schulen und Hochschulen von Kürzungen ausgenommen werden.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden