Bildungsausgaben

© www.pixabay.com
Bericht aus Brüssel

ERASMUS+: Knapp 4,8 Milliarden Euro für die Berufliche Bildung

Die Mitte Dezember 2020 von der deutschen EU-Ratspräsidentschaft mit dem Europäischen Parlament (EP) und der EU-Kommission erzielte politische Einigung für die neue Laufzeit 2021-2027 des EU-Bildungsprogrammes ERASMUS+ sieht ein Gesamtbudget von 24,57 Milliarden Euro in aktuellen Preisen sowie weitere 1,7 Milliarden Euro in Preisen von 2018 vor. mehr

© www.pixabay.de
Bildungsausgaben

Notbetreuung an Grundschulen: Hortgebühren vorübergehend ausgesetzt

Die Berliner Ganztagsschule bildet eine zentrale Grundlage für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Auch aus diesem Grund sind alle Schulen mit Primarstufe Ganztagsschulen. Seit der Verschärfung der Maßnahmen Anfang Januar sind diese Schulen nur noch für die Notbetreuung geöffnet und ergän­zende Förderung und Betreuung kann nicht angeboten werden. mehr

© Christoph Wehrer | Stiftung Haus der kleinen Forscher
MINT-Bildung

BMBF fördert das „Haus der kleinen Forscher“ institutionell

Die Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ wird seit dem 1. Januar 2021 vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) institutionell gefördert. Mit dieser dauerhaften Förderung erhält die Stiftung 11,9 Millionen Euro pro Jahr aus Bundesmitteln. mehr

© www.pixabay.de
digitalisierung

Forderung: digitales Fitnessprogramm für erfolgreichen Fernunterricht

In einer gemeinsamen Presseerklärung äußern sich BVMW-Bundesgeschäftsführer Markus Jerger, der Bundesvorsitzende des Deutschen Realschullehrerverbandes, Jürgen Böhm, und der Generalsekretär der Bildungsallianz des Mittelstandes, Patrick Meinhardt, zur Debatte um die wirksame Gestaltung des Fernunterrichts. mehr

© www.pixabay.com
Statistik

Öffentliche Bildungsausgaben 2019 um 6,3 % gestiegen

Die Bildungsausgaben von Bund, Ländern und Gemeinden sind im Jahr 2019 auf 150,1 Milliarden Euro gestiegen. Das waren 8,8 Milliarden Euro oder 6,3 % mehr als 2018. mehr

10.12.2020 Pressemeldung Statistisches Bundesamt (DESTATIS)

© www.pixabay.de
Vereinbarung

Land und Hochschulen in NRW treiben Digitalisierungsoffensive weiter voran

Landesregierung stellt bis 2023 insgesamt 70 Millionen Euro für große und hochschulübergreifende Digitalisierungsprojekte bereit. mehr

© Photographee.eu/Shutterstock
Gastbeitrag

Ein bisschen selbstbewusster

Die EU-13-Staaten hinken bei Forschung und Innovation den EU-15-Staaten hinterher. Ihre Politiker setzen auf Geld aus EU-Töpfen zur Lösung des Problems. Doch die Wissenschaftler wollen etwas anderes: an ihrer Leistung gemessen und ernst genommen werden. Von Annick Eimer mehr

© www.pixabay.de
Mitteilung

30 Mio Euro für OGS-Helferinnen und -Helfer an Grund- und Förderschulen

In Nordrhein-Westfalen kommen künftig OGS-Helferinnen und OGS-Helfer zum Einsatz. Mit einer finanziellen Unterstützung im Umfang von rund 30 Millionen Euro startet das Land das „Helferprogramm für die Ganztags- und Betreuungsangebote“ in Corona-Zeiten, um Grund- und Förderschulen im offenen bzw. gebundenen Ganztag zu unterstützen. mehr

© www.pixabay.de
Kritik

„Corona-Hilfe für Studierende bleibt Feigenblatt“

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) hat begrüßt, dass die Corona-Überbrückungshilfe für Studierende bis zum Ende des Wintersemesters verlängert wird, aber deutliche Nachbesserungen verlangt. mehr

23.11.2020 Pressemeldung GEW Rheinland-Pfalz

© www.pixabay.de
Überbrückungshilfe

Zuschuss für Studierende in akuter Notlage bis Ende des Wintersemesters

BMBF unterstützt Studierende im gesamten Wintersemester weiter mit BAföG, Zuschüssen und zinsfreien Studienkrediten. mehr