Buchmesse unter wunderbaren Vorzeichen

Bundeskanzlerin Angela Merkel wird am Dienstag die Frankfurter Buchmesse mit besonderer Freude eröffnen. Denn: Die Schriftstellerin Herta Müller hat den diesjährigen Nobelpreis für Literatur bekommen. "Ich bin der festen Überzeugung, dass das klassische Buch seinen Platz in der Geschichte und in der Zukunft behalten wird", so Merkel in ihrem aktuellen [Video-Podcast](http://www.bundesregierung.de/Content/DE/Podcast/2009/2009-10-10-Video-Podcast/2009-10-10-video-podcast.html).

10.10.2009 Pressemeldung Presse- und Informationsamt der Bundesregierung

Allerdings stellen sich im Zeitalter des Internets und der Digitalisierung von Büchern verstärkt Fragen des Urheberrechts. "Für die Bundesregierung ist klar: Das Urheberrecht muss auch im Internet seinen Platz finden. Deshalb lehnen wir es ab, dass ohne jeden urheberrechtlichen Schutz die Bücher einfach eingescannt werden, wie dies von Google gemacht wird", macht die Kanzlerin deutlich.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden