Bundesministerin Schavan zum Girls' Day im Bundeskanzleramt

Die Bundesministerin für Bildung und Forschung Annette Schavan empfängt am 22. April in Vertretung für Bundeskanzlerin Angela Merkel Schülerinnen der 7. und 9. Klasse zum Girls' Day im Bundeskanzleramt.

21.04.2009 Pressemeldung Presse- und Informationsamt der Bundesregierung

Die Veranstaltung bildet den Auftakt für den bundesweiten Aktionstag, bei dem am 23. April Unternehmen, Forschungszentren, Hochschulen, Behörden und weitere Einrichtungen in ganz Deutschland zum 9. Mal ihre Labors, Büros und Werkstätten für Mädchen öffnen.

Bundesministerin Schavan: "Im spannenden Feld von Technik und Naturwissenschaften brauchen wir in Deutschland alle Talente. Hier gibt es reizvolle Berufe und sehr gute Karrierechancen. Mit dem Girls' Day wollen wir Mädchen dazu ermutigen, sich für technische Fragen, naturwissenschaftliche Ausbildungen und Studiengänge zu öffnen, und sie dabei unterstützen, das ganze Spektrum an beruflichen Möglichkeiten zu erkennen."

Der Girls' Day wirbt seit 2001 bei jungen Frauen erfolgreich für Berufe im naturwissenschaftlich-technischen Bereich sowie in der IT-Branche. Schülerinnen ab der 5. Klasse erhalten dabei Einblick in die Praxis entsprechender Berufe.

Ein Großteil junger Frauen entscheidet sich aber noch immer für "typisch weibliche" Berufe: Mehr als die Hälfte beschränkt ihre Auswahl auf nur zehn verschiedene Ausbildungsberufe im dualen System - kein einziger mit naturwissenschaftlich-technischer Ausrichtung. Auch in den Ingenieurwissenschaften oder der Informatik sind Frauen weiterhin deutlich unterrepräsentiert. Damit schöpfen junge Frauen ihr Potenzial und ihre Berufsmöglichkeiten bei weitem nicht aus. Genau hier setzt der gemeinsam von Bundesregierung, Initiative D21, Arbeitgebern und Gewerkschaften ins Leben gerufene Girls' Day an. Denn gerade technische und naturwissenschaftliche Berufe bieten hervorragende Möglichkeiten für die berufliche Zukunft junger Frauen. Und aufgrund des künftigen Fachkräftebedarfs im natur- und ingenieurwissenschaftlichen Bereich werden verstärkt auch junge Frauen gebraucht.

Im Bundeskanzleramt können die Mädchen in einem Unternehmens-Parcours technische Berufe von ihrer praktischen Seite kennenlernen. Unternehmen der Initiative D21 bieten "IT zum Anfassen".

Weitere Informationen zum bundesweiten Aktionstag im Internet unter www.girls-day.de.


Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden