Deutsch-Französischer Tag 2008: Digitale Kurzfilme aus dem Saarland und aus Frankreich ausgezeichnet

Im Beisein von rund 200 Schülerinnen und Schülern, ihren Lehrkräften und von zahlreichen Ehrengästen wurden heute die besten 10 Filme des digitalen Kurzfilm-Wettbewerb mit dem Thema "Amis d´ici et d´ailleurs - Fremde Freunde" in Nancy von Bildungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer, Recteur Michel Leroy und der Leiterin des Goethe-Instituts Nancy, Ute Grauerholz, in einer zentralen saarländisch-lothringischen Veranstaltung zum Deutsch-Französischen Tag 2008 geehrt.

22.01.2008 Saarland Pressemeldung Ministerium für Bildung und Kultur Saarland

Insgesamt wurden je die drei Erstplatzierten in den Kategorien Grundschule, Sekundarstufe I und Sekundarstufe II prämiert. Ein weiterer Film erhielt einen Sonderpreis der Jury. Saarländische Preisträger sind das Von der Leyen-Gymnasium in Blieskastel mit dem Film "Bürgschaft" (3. Preis) und die Gesamtschule Saarbrücken-Bellevue mit dem Film "Fremde Freunde" (Sonderpreis der Jury).

"Die Beiträge sind nicht nur deshalb interessant, weil sie die vielfältigen Möglichkeiten der Begegnungen von Jugendlichen aus Deutschland und Frankreich anschaulich darstellen. Auch ästhetisch sind einige Filme von hervorragender Qualität. Ich würde mich freuen, wenn es Schülerinnen und Schüler in Zukunft öfter ermöglicht würde, ihre kreativen Ideen zum Filmemachen auch im Pflichtunterricht Französisch einzubringen", sagte Ministerin Kramp-Karrenbauer.

Anlässlich des 80. Deutsch-Französischen Gipfels am 22. Januar 2003, dem 40. Jahrestag des Elysée-Vertrags, wurde der 22. Januar eines jeden Jahres zum "Deutsch-Französischen Tag" erklärt. Viele saarländische Schulen nutzen den Tag seitdem, um für das Erlernen der französischen Sprache zu werben und gelungene Beispiele deutsch-französischer Zusammenarbeit vorzustellen. Der Deutsch-Französische Tag 2008 steht unter dem Motto "Frankreich neu entdecken - L´ Allemagne, un pays à redécouvrir".

Die Bildungseinrichtungen in der Académie Nancy-Metz und im Saarland erfüllen durch eine vielfältige und intensive Kooperation in vorbildlicher Weise die Ziele des Elysée-Vertrages. Ministerin Kramp-Karrenbauer und Recteur Leroy hatten im vergangenen Jahr in Kooperation mit dem Goethe-Institut Nancy lothringische und saarländische Schulen zu dem digitalen Kurzfilm-Wettbewerb eingeladen. Daneben haben sich auch Schulen aus dem Elsass und aus der Champagne beteiligt. Insgesamt haben sich Schülerinnen und Schülern aus 67 Schulen aus dem Saarland und aus Frankreich beteiligt und die deutsch-französische Freundschaft altersgemäß filmisch verarbeitet.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden