Neue Regelung

Deutscher Kulturrat begrüßt geplanten ermäßigten Mehrwertsteuersatz

Der Deutsche Kulturrat, Spitzenverband der Bundeskulturverbände, begrüßt die geplante Umsetzung des ermäßigten Mehrwertsteuersatzes von 7 statt bislang 19 Prozent für Hörbücher und E-Books. Wie der Spiegel meldete, soll dieses Vorhaben bei der Klausurtagung der Koalition auf dem Bonner Petersberg am heutigen Montag und Dienstag beschlossen werden.

28.04.2014 Pressemeldung Deutscher Kulturrat e.V.

Bereits der Koalitionsvertrag enthielt eine entsprechende Absichtserklärung. Der Deutsche Kulturrat tritt seit Längerem für die Einführung des reduzierten Mehrwertsteuersatzes für Hörbücher und E-Books ein.

Der Geschäftsführer des Deutschen Kulturrates, Olaf Zimmermann, sagte: "Wir begrüßen sehr, dass die Koalition nun Nägel mit Köpfen machen will. Inhaltlich besteht kein Unterschied zwischen einem gedruckten und einem digitalen Buch. Es ist nur folgerichtig, den Mehrwertsteuersatz endlich anzugleichen."


Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden