Frau Renate Schusch erhält Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland für ihr Engagement für benachteiligte Kinder und Jugendliche

Jugendstaatssekretär Eckart R. Schlemm überreichte heute in Berlin Frau Renate Schusch das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland. Damit würdigt die Bundesrepublik Deutschland das große ehrenamtliche Engagement von Frau Schusch, die sich seit Jahren konsequent für den Schutz benachteiligter Kinder und Jugendlicher einsetzt.

22.02.2008 Berlin Pressemeldung Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung

Frau Schusch wurde 1952 in Berlin geborgen. Sie ist verheiratet und Mutter zweier Kinder. Die gelernte Köchin engagiert sich seit 1989 ehrenamtlich im schulischen Bereich. Die Wahl zur Elternvertreterin an der Bertolt-Brecht-Schule in Berlin-Spandau bildete den Grundstein ihrer Arbeit im Kinder- und Jugendsektor. Der Schulpolitik und dabei besonders der Christoph-Földerich-Grundschule bleibt Frau Schusch die ganze Zeit eng verbunden. In vielseitiger Weise hat sie sich an dieser Schule für die Belange der Schüler und Schülerinnen eingesetzt.

Ein weiteres, wichtiges Kapitel in ihrem Leben ist der "Aktiv-Verbund Berlin e.V.", eine Organisation, die sich um die Rechte und Förderung des Pflegekinderdientes kümmert. Der Verein bietet Betroffenen die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch. Frau Schusch ist Gründungsmitglied und hat den Verein durch ihr Engagement weit über die Grenzen Berlins hinaus bekannt gemacht.

Staatssekretär Schlemm erklärte dazu in seiner Laudatio: "All diejenigen, die Frau Schusch auf ihrem bisherigen Weg begleitet haben, beschreiben sie als einen offenen und besonders warmherzigen Menschen, der sich stets in den Dienst der guten Sache stellt. Dabei leistet sie weit mehr als nur Gremienarbeit, sondern setzt sich aktiv für Kinder ein, indem sie tatkräftig bei ganz konkreten Projekten nicht nur mitmacht, sondern z.T. auch ins Leben ruft."


Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden