Berlin

Hotline-Kinderschutz jetzt auch auf Russisch

Das kultursensible Angebot der Berliner Hotline-Kinderschutz ist um einen neuen Baustein reicher. Bereits seit Herbst vergangenen Jahres bietet die Hotline-Kinderschutz in Kooperation mit dem Träger LebensWelt Beratung in den Sprachen Türkisch und Arabisch an. Ab sofort ist das Beratungsangebot freitags in der Zeit von 14:00 bis 22:00 Uhr auch in russischer Sprache verfügbar. Damit haben nunmehr auch Bürgerinnen und Bürger aus dem russischsprachigen Raum eine muttersprachliche Anlaufstelle in allen Fragen rund um das Thema Kinderschutz.

28.03.2013 Pressemeldung Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung

Jugendsenatorin Sandra Scheeres: "Ich freue mich, dass die Hotline-Kinderschutz ihr muttersprachliches Angebot nun auch für die Zielgruppe der russisch sprechenden Mitbürgerinnen und Mitbürger geöffnet hat. Wenn es darum geht, Kinder vor Misshandlung, Missbrauch und Vernachlässigung zu schützen, ist jede und jeder einzelne gefragt. Die Aufmerksamkeit des Umfelds spielt eine ganz entscheidende Rolle für die Wirksamkeit unseres Berliner Netzwerks Kinderschutz. Es ist wichtig, sprachliche und kulturelle Hürden abzubauen, damit Hinweise auf Kinder und Jugendliche in Notlagen Gehör finden und damit notwendige Hilfe schließlich auch greifen kann."

Das komplette kultursensible Angebot der Hotline-Kinderschutz stellt sich wie folgt dar:

  • Arabisch: montags von 14:00 bis 22:00 Uhr
  • Russisch: freitags von 14:00 bis 22:00 Uhr
  • Türkisch: mittwochs von 14:00 bis 22:00 Uhr.

Die stadtweite Bewerbung des Angebots erfolgt im Rahmen einer viersprachigen Informations-Kampagne im Berliner Fenster sowie über die Plakatierung mit einem Hotline-Plakat.


Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden