Katzen können die Erziehungskompetenz von Eltern wirkungsvoll unterstützen

Der Bayerische Elternverband (BEV) verweist auf eine bislang wenig beachtete Studie des PetPäd-Instituts aus Fischen im Allgäu, die eine beeindruckende Unterstützung der elterlichen Erziehungskompetenz durch Hauskatzen nachweist. Wenn Eltern den leidigen Kampf ums Aufräumen an die Katze delegieren können, tritt eine signifikante Entspannung des Familienklimas ein.

01.04.2009 Pressemeldung Bayerischer Elternverband

In einem breit angelegten Feldversuch wurde 500 Familien jeweils eine verhaltentherapeutisch trainierte Katze zugeordnet. Wie in den vorausgegangenen Computersimulationen urinierten die Katzen in 98 Prozent aller Fälle auf am Boden verstreute Kleidungsstücke, Spielzeug etc.. Dies führte zu einer unmittelbaren Veränderung des kindlichen Ordnungsverhaltens. Die Kontrollgruppe, in der die Eltern selbst die Handlung der Katzen übernahmen, ergab dem gegenüber nur einen Wirkungsgrad von 2 Prozent. Dazu der Studienleiter Prof. Dr. Felix Maunz: "Wir vermuten, dass die zuverlässige und unmittelbare Wirkung auf die olfaktorische Penetranz der feliden Exkremente zurückzuführen ist. Darüber hinausgehende Nebenwirkungen für Mensch und Tier haben sich nicht ergeben. Insoweit können wir schon heute Katzen als sogenannte Felide Pädagogische Unterstützungskräfte insbesondere für kinderreiche Familien empfehlen."

"Dies ist eine kostengünstige und äußerst wirkungsvolle Hilfe für überforderte Eltern,", sagt Ulrike Stautner, die stellvertretende Vorsitzende des BEV. "Die Eltern können wieder entspannter mit ihren Kindern umgehen, was wiederum deren Bereitschaft zur Kooperation mit den Eltern verstärkt. Auch kann der Stigmatisierung durch später notwendig werdende sozialpädagogische Unterstützungsmaßnahmen vorgebeugt werden."

Der BEV hat nun bei Sozialministerin Christine Haderthauer die flächendeckende Einführung von Feliden Pädagogischen Unterstützungskräften (FPU) gefordert sowie die Aufnahme in den Kostenkatalog der Sozialhilfemaßnahmen. Haderthauer zeigte sich dem Anliegen gegenüber sehr aufgeschlossen und stellte die Einrichtung einer hochrangigen Expertenkommission aus den Reihen der Bayerischen Akademie der Wissenschaften in Aussicht.


Der BEV ist gemeinnützig und an keine Konfession, politische Partei oder Schulart gebunden.


Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden