Kulturstaatsminister Bernd Neumann vergibt Deutsch-Italienischen Übersetzerpreis

Kulturstaatsminister Bernd Neumann hat gemeinsam mit dem Staatssekretär im italienischen Kulturministerium, Francesco Maria Giro, den Deutsch-Italienischen Übersetzerpreis im Berliner Bode-Museum verliehen.

17.03.2009 Pressemeldung Presse- und Informationsamt der Bundesregierung

Bei der Preisübergabe betonte Staatsminister Bernd Neumann: "Die Förderung des Übersetzens als Kunst ist ein besonderes Anliegen der Bundesregierung. Übersetzungen erweitern die Grenzen einer Sprache und machen Weltliteratur möglich, in dem sie die Gedankenwelt fremder Völker in die eigene Sprachwelt aufnehmen. Sie sind Motoren des kulturellen Austausches und Dialoges. Deshalb fördern wir seit über zehn Jahren den Deutschen Übersetzerfonds und werden diese Förderung künftig noch weiter ausbauen. Wir haben vor, die Zuwendung für den Fonds schrittweise zu erhöhen, bereits in diesem Jahr um 50.000 Euro auf 350.000 Euro."

Der Deutsch-Italienische Übersetzerpreis wird in diesem Jahr zum zweiten Mal verliehen. Nachdem im vergangenen Jahr die Preise an Übersetzer vom Deutschen ins Italienische gingen, wird in diesem Jahr erstmals die Übersetzung ins Deutsche prämiert. Den mit 7.500 Euro dotierten Preis für die herausragende Übersetzung eines italienischen literarischen Werkes ins Deutsche erhält Sigrid Vagt für ihre Übersetzung von Salvatore Niffois Roman "Die Legende von Redenta Tiria". Das Aufenthaltsstipendium zur Nachwuchsförderung in der Deutschen Akademie Villa Massimo in Rom erhält Esther Hansen für ihre Übersetzung von Marcello Fois` Krimi "Sardische Vendetta." Der von italienischer Seite finanzierte Preis (7.500 Euro) für das Lebenswerk eines Übersetzers geht in diesem Jahr an Marianne Schneider.

Mit dem Übersetzerpreis, der jährlich in drei Kategorien vergeben wird, würdigt der Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) gemeinsam mit dem Auswärtigen Amt und mit Unterstützung des Goethe-Instituts den Beitrag literarischer Übersetzungen für die Verständigung zwischen den Kulturen. Er richtet sich an Übersetzer, die mit ihrer Arbeit zur Verbreitung zeitgenössischer deutscher Literatur in Italien und umgekehrt beigetragen haben.


Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden