Kulturstaatsminister: Etat steigt und Kulturfinanzbericht wird fortgeführt

Der Deutsche Kulturrat, der Spitzenverband der Bundeskulturverbände, beglückwünscht Kulturstaatsminister Bernd Neumann, MdB zur erneuten Erhöhung seines Etats. Der Etat des Kulturstaatsministers soll im kommenden Jahr von heute 1,143 Mrd. Euro auf 1,162 Mrd. Euro ansteigen. Zusätzlich werden vom Bund geförderte Kultureinrichtungen im Rahmen des Konjunkturpakets II unterstützt.

24.06.2009 Pressemeldung Deutscher Kulturrat e.V.

Besonders erfreulich ist, dass Kulturstaatsminister Bernd Neumann mit dem Präsidenten des Statistischen Bundesamtes eine Übereinkunft getroffen hat, dass der Kulturfinanzbericht auch in den nächsten Jahren erscheinen wird. Der Deutsche Kulturrat hatte am 16.06.2009 und am 22.06.2009 bekannt gemacht, dass das Statistische Bundesamt gegen das Votum der Statistischen Landesämter die Einstellung der regelmäßigen Kulturfinanzberichte beschlossen hat.

Der Geschäftsführer des Deutschen Kulturrates, Olaf Zimmermann, sagte: "Ob die positive Nachricht der erneuten Etaterhöhung aus dem Haus des Kulturstaatsministers auch tatsächlich in die Tat umgesetzt werden kann, wird sich noch zeigen müssen, denn dieser Etat ist ein Wunschetat für die nächste Legislaturperiode. Nach der Wahl, wenn die neue Regierung Kassensturz machen wird, wird sich zeigen, ob dieser "Wunschetat" verwirklicht werden kann oder nicht. Dagegen ist die Zusage des Kulturstaatsministers, dass auch in der Zukunft weiterhin alle zwei Jahre ein umfassender Kulturfinanzbericht erscheinen wird, nicht nur äußerst erfreulich, sondern auch für die nächste Legislaturperiode verbindlich."


Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden