Kunstminister Wolfgang Heubisch erfreut über Förderzusage für die Bamberger Konzerthalle

Der bayerische Kunstminister Wolfgang Heubisch, zugleich Vorsitzender des Stiftungsrats der Bamberger Symphoniker – Bayerische Staatsphilharmonie, begrüßt die Entscheidung des Bayerischen Finanzministeriums, den Umbau der Konzerthalle mit FAG-Mitteln zu fördern. "Die Bamberger Symphoniker sind ein Ensemble von internationaler Bedeutung. Ich freue mich, dass die Spielstätte nun so gestaltet wird, dass sie dem Renommee des Orchesters entspricht." Geplant sind eine Neugestaltung des Vorplatzes, die Erweiterung des Foyers und die Renovierung des Konzertsaals. Insgesamt wird der Freistaat Bayern 40 Prozent der förderfähigen Gesamtkosten des Umbaus übernehmen.

18.12.2008 Bayern Pressemeldung Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst

Besonders erfreut ist Heubisch, dass durch die Förderzusage der Weg frei ist für einen schnellen Baubeginn. "Durch die Baumaßnahme werden die regionalen Unternehmen in wirtschaftlich schwierigen Zeiten gestärkt. Investitionen in die Kunst sind daher auch ein wichtiges Instrument zur konjunkturellen Belebung." Bereits Ende Januar 2009 starten die ersten Arbeiten. Insbesondere die Erweiterung des Foyers soll dann sehr zügig umgesetzt werden. Ziel ist die Eröffnung und Wiederaufnahme des regulären Betriebs Mitte September 2009.


Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden