Bildungsregion

Regierung: 35 Kommunen und 180 Stiftungen sind Teil der Initiative "Lernen vor Ort"

(hib/EIS). Kommunen auf dem Land sollen laut einer Antwort der Bundesregierung ([17/13093](http://dip.bundestag.de/btd/17/130/1713093.pdf)) in den Bereichen Bildung und Kultur im Vergleich zu Städten nicht benachteiligt werden.

29.04.2013 Pressemeldung Deutscher Bundestag

Mit der Initiative "Lernen vor Ort" unterstütze deshalb das Bundesministerium für Bildung und Forschung seit 2009 Kreise und kreisfreie Städte dabei, ein "integriertes datenbasiertes Bildungsmanagement aufzubauen, das durch die Etablierung geeigneter Kooperations- und Abstimmungsstrukturen auf der kommunalen Ebene lokale beziehungsweise regionale Verantwortungsgemeinschaften für Bildung ermöglicht." Aktuell würden insgesamt 35 Kommunen gefördert und rund 180 Stiftungen als Partner mitwirken. Die Fraktion Die Linke hatte sich in einer Kleinen Anfrage (17/12789) für die Initiative "Lernen vor Ort" interessiert, die im Fortschrittsbericht zur Entwicklung ländlicher Räume (17/8499) als eine Maßnahme zur Unterstützung kommunalen Bildungsmanagements vorgestellt wurde.

Ansprechpartner

Deutscher Bundestag

Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden