Bildungschancen

© www.pixabay.de
Bildungs-Notstand

Rund 10 Millionen Kinder könnten für immer der Schule fernbleiben

Die Kinderrechtsorganisation Save the Children warnt vor einem globalen Bildungs-Notstand durch die COVID-19-Pandemie. Laut einem aktuellen Bericht von Save the Children könnten bis zum Jahresende fast 10 Millionen Kinder für immer vom Unterricht ausgeschlossen sein. mehr

13.07.2020 Pressemeldung Save the Children Deutschland e.V.

© www.pixabay.de
Unterstützung

Bildungsteilhabe von Geflüchteten sichern

Geflüchtete Kinder und Jugendliche seien von den Kontaktbeschränkungen während der Coronakrise besonders hart getroffen worden, erklärten der Flüchtlingsrat Schleswig-Holstein, der lifeline Vormundschaftsverein für unbegleitete minderjährige Geflüchtete und GEW Schleswig-Holstein am Freitag in Kiel. mehr

10.07.2020 Pressemeldung GEW Schleswig-Holstein

© Africa Studio - stock.adobe.com
Bildungsinvestitionen

Digitaler-Millionen-Schub für Bremer Schulen

In einer ersten Tranche investiert der Bremer Senat 16,7 Millionen Euro in einen mächtigen digitalen Schub für die öffentlichen Schulen des Landes Bremen. Darin enthalten: 7.680 ipads für alle Lehrkräfte, Referendare sowie insgesamt 30.000 ipads für Schüler, die in einem Haushalt mit schwierigen sozialen Herausforderungen leben. mehr

© www.pixabay.de
Bildungschancen

Studie zu den Ursachen von Schulabbruch in Sachsen-Anhalt gestartet

Die Erziehungswissenschaftlerin Prof. Dr. Raphaela Porsch startete am 1. Juni in Zusammenarbeit mit dem Wirtschaftsdidaktiker Prof. Dr. Robert W. Jahn und der Psychologin Dr. Melanie Baumgarten eine Studie, in der die die Ursachen von Schulerfolg und Schulabbruch in Sachsen-Anhalt näher beleuchtet werden sollen. mehr

© www.pixabay.de
Forderung

Erhöhung der Regelstudienzeit um ein Semester

Während umliegende Bundesländer wie Baden-Württemberg, Hessen und Nordrhein-Westfalen bereits beschlossen haben, die individualisierte Regelstudienzeit für die im Sommersemester 2020 eingeschriebenen Studierenden zu erhöhen, wartet Rheinland-Pfalz noch immer ab. mehr

03.07.2020 Pressemeldung GEW Rheinland-Pfalz

© www.pixabay.de
Umfrage

Jugendstudie 2020: Ansichten, Wünsche und Vorstellungen junger Menschen

Der Landesschülerbeirat (LSBR), die Jugendstiftung Baden-Württemberg und das Kultusministerium haben heute die fünfte Jugendstudie Baden-Württemberg veröffentlicht. In dieser haben sich insgesamt 2.311 Schülerinnen und Schüler im Alter zwischen 12 und 18 zu einem breiten Spektrum an Themen geäußert. mehr

© Andrey Kuzmin - stock.adobe.com
Bericht

Qualität in der frühen Bildung und Erziehung für Kinder unter drei Jahren

Welche Erfahrungen Kinder in den ersten Lebensjahren machen, prägt ihre spätere Entwicklung. Zwar ist die gesellschaftliche Anerkennung für die Arbeit des pädagogischen Personals in der Betreuung kleiner Kinder in den vergangenen Jahren gestiegen. Dennoch fehlt es teils an Wissen über dieses wichtige Berufsfeld. mehr

02.07.2020 Pressemeldung OECD Centre Berlin

© www.pixabay.de
Förderung

Aufstiegs-BAföG 2019: Anstieg der Förderleistungen um 4,2 Prozent

Im Jahr 2019 haben insgesamt 694 Millionen Euro an Förderleistungen im Rahmen des Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetzes (Aufstiegs-BAföG) zur Verfügung gestanden. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, waren das 28 Millionen Euro oder 4,2 % mehr als 2018. mehr

30.06.2020 Pressemeldung Statistisches Bundesamt (DESTATIS)

© sakkmesterke - stock.adobe.com
Projekt

„LernRäume“: Mehr Bildungsgerechtig­keit und gesellschaftliche Teilhabe

Die Corona-Pandemie trifft nicht nur Menschen, die zu den Risikogruppen gehören, sondern auch Kinder und Jugendliche in besonderer Weise. Mit dem Projekt „LernRäume“ ist ein freiwilliges, außerschulisches Bildungsangebot für Schüler geschaffen worden, die in der Pandemiesituation einer besonderen Unterstützung bedürfen. mehr

© Astrid Eckert / TUM
Auszeichnung

Faire Chancen durch digitale Lehre

Über tausend Studierende in einer Vorlesung – können dabei die Probleme von einzelnen überhaupt noch berücksichtigt werden? Dr. Stephan Krusche von der Technischen Universität München (TUM) hat ein digitales Lehrkonzept entwickelt, das eine Lösung für diese Herausforderung bietet. mehr

26.06.2020 Pressemeldung Technische Universität München