Staatsminister Jürgen Banzer: Stiftungen sind wichtige Partner für nachhaltige und lebendige Förderung des Interesses an MINT*

„Das Interesse an der heute zu Ende gegangen Fachtagung zum Thema MINT sowie das sich daran anschließende Werkstattgespräch belegen, dass MINT in den vergangenen Jahren eine deutlich höhere Aufmerksamkeit und Attraktivität genießt als noch vor zehn Jahren. Hierbei ist von Bedeutung, dass sich ergänzend zu dem, was wir in unseren Schulen über einen anschaulicheren und lebendigeren Unterricht in den MINT-Fächern für die Nachwuchsförderung tun können, eine dieses Engagement ergänzende Kultur der Unterstützung entwickelt hat. Diese „Allianz“ brauchen wir auch weiterhin, denn je breiter und je vielfältiger wir das Thema MINT auch in seiner Bedeutung für die Entwicklung unseres Standortes in der Öffentlichkeit verankern können, desto mehr werden wir langfristig junge Menschen für Berufe wie Ingenieur, Lehrer für naturwissenschaftliche Fächer, Physiker, Chemiker interessieren können“, so Staatsminister Jürgen Banzer anlässlich des Werkstattgesprächs 2008 „Stiftungen für MINT! – Hinführen, begeistern, binden“, das gestern im Hessischen Landtag stattfand.

27.11.2008 Hessen Pressemeldung Hessisches Kultusministerium

Stiftungen, Universitäten, Unternehmen und Verbände könnten mit ihren Initiativen das Thema MINT über die Schule hinaus insbesondere dem Interessenhorizont von Kindern und Jugendlichen zugänglich machen. So seien in den letzten Jahren für Schülerinnen und Schüler Angebote erstellt worden, die vom klassischen Wettbewerb „Jugend forscht“, über die Physik- und Mathematik-Olympiaden, das Anfang des Jahres eröffnete Jugendlabor Chemie in Darmstadt, bis hin zu „Science Lab“ für die Kleinsten, „Physik in Kindergärten und Grundschulen“ und dem Mathematikum in Gießen reichten. Parallel zu dieser Entwicklung habe sich auch ein vielfältigeres und interessantes Fortbildungsangebot im MINT Bereich ausgebildet.

„Entscheidend ist, dass es uns mithilfe von Partnern gelingt, ein nachhaltiges und lebendiges Interesse für die MINT-Fachbereiche zu wecken. Den Kooperationspartnern und Unterstützern gilt mein ausdrücklicher Dank für ihr großes Engagement, um das Motto der Veranstaltung „Stiftungen für MINT! – Hinführen, begeistern, binden“ wirksam in der Lebenswelt insbesondere von Kindern und Jugendlichen zu verankern.

*MINT: Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden