Staatssekretär Gramlich verleiht Literaturpreis des Landes an Christian Kreis

Am 10. Oktober um 18.00 Uhr verleiht Staatssekretär Dr. Valentin Gramlich im Rahmen der Landesliteraturtage den Georg-Kaiser-Förderpreis für Literatur an den in Halle lebenden Autor Christian Kreis. Die Veranstaltung findet im Rahmen der Landesliteraturtage 2008 im Salzlandtheater Staßfurt statt.

08.10.2008 Sachsen-Anhalt Pressemeldung Kultusministerium des Landes Sachsen-Anhalt

Christian Kreis erhält diese Auszeichnung für sein Lyrikdebüt "Nichtverrottbare Abfälle". Gleichzeitig wird sein bisheriges literarisches Schaffen gewürdigt, zu dem auch Prosaveröffentlichungen in Anthologien und Zeitschriften zählen.

Der mit 5.000 Euro dotierte Georg-Kaiser-Förderpreis wird in diesem Jahr zum sechsten Mal vergeben. Er würdigt den 1878 in Magdeburg geborenen Dramatiker des deutschen Expressionismus.

Bisherige Preisträger sind Holger Benkel (1996), Andre Schinkel (1998), Simone Leppert (2000), Torsten Olle (2002) und Daniela Danz (2005).

Der Literaturpreis wird auf der Grundlage von Vorschlägen einer hierfür gebildeten Jury verliehen. Die Jurymitglieder werden durch den Literaturrat des Landes vorgeschlagen und vom Kultusminister berufen.

Biographie:
Christian Kreis wurde am 23.3.1977 in Bernburg geboren. Von 1991 bis 1995 besuchte er das Gymnasium in Bernburg und absolvierte anschließend seinen Wehrdienst in Bad Düben. 2004 beendete er das Studium der Soziologie und Politikwissenschaften an der Martin-Luther-Universität Halle mit dem Magister Artium. Seit 2006 studiert er am Deutschen Literaturinstitut in Leipzig. Seit 2000 ist Christian Kreis im hallischen Dichterkreis aktiv und veranstaltet seit 2001 Lesungen in Halle und Leipzig.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden