Unternehmensnetzwerk zählt 1.000 Mitglieder

Der niedersächsische Verpackungsmaschinen-Hersteller Emkon ist als 1.000stes Mitglied dem Unternehmensnetzwerk "Erfolgsfaktor Familie" des Bundesfamilienministeriums beigetreten. Das mittelständische Unternehmen aus Kirchlinteln setzt familienbewusste Maßnahmen gezielt ein, um qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu halten und zu gewinnen. Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen und Ludwig Georg Braun, Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), hatten das Netzwerk vor gut einem Jahr ins Leben gerufen.

22.10.2007 Pressemeldung Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

"Der Erfolg des Netzwerks ist ein deutliches Signal dafür, dass das Bewusstsein für Familienfreundlichkeit in den Unternehmen stark gewachsen ist", sagt Bundesfamilienministerin von der Leyen. Angesichts des zunehmenden Fachkräftebedarfs werde die Bedeutung einer familienbewussten Personalpolitik noch deutlich stärker steigen. "Familienfreundliche Unternehmensführung ist nicht mehr 'nice to have', sondern betriebswirtschaftlich notwendig, etwa wenn es darum geht, qualifziertes Personal zu gewinnen beziehungsweise zu halten", erklärt DIHK-Präsident Braun.

Das 1.000ste Netzwerk-Mitglied Emkon bietet seinen rund 50 Beschäftigten Telearbeitsplätze, Unterstützung beim Wiedereinstieg nach der Geburt und Kinderbetreuungsmöglichkeiten an. "Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass Familienfreundlichkeit bei der Arbeitgeberwahl eine größere Rolle spielen kann als das Gehalt", begründet Geschäftsführer Andreas Dittrich sein Engagement.

Das Unternehmensnetzwerk "Erfolgsfaktor Familie" ist die zentrale Plattform für Unternehmen, die sich für eine familienbewusste Unternehmensführung interessieren oder diese bereits umsetzen. Im Mittelpunkt steht die Interaktion: Das Netzwerk vermittelt Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner und zeigt anhand von Erfahrungsberichten, wie andere Unternehmen die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ermöglichen. Darüber hinaus können Netzwerkmitglieder die Informations- und Kooperationsbörse nutzen und exklusive Veranstaltungen besuchen.

Andreas Dittrich, Geschäftsführer des 1.000sten Netzwerk-Mitglieds Emkon, erklärt im Interview auf www.erfolgsfaktor-familie.de/netzwerk, warum sich die familienfreundliche Personalpolitik für sein Unternehmen rechnet.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden