Vier Bücher für Jugendbuchpreis "Goldene Leslie" nominiert

Zum zweiten Mal verleiht das Land Rheinland-Pfalz im Rahmen seiner Kampagne "Leselust in Rheinland-Pfalz" den Jugendbuchpreis "Goldene Leslie". Vier Titel wurden von einer Vorjury für die Endausscheidung nominiert: Jürgen Banscherus "Bis Sansibar und weiter", Inge Barth-Grözinger "Beerensommer", Leuw von Katzenstein "Der Schrecken der Ozeane" und Christa-Maria Zimmermann "Das Gold des Columbus". Der Preisträger wird bis zum Herbst durch eine Jugendjury und per Online-Abstimmung ermittelt. Die Preisverleihung findet am 7. November durch Michael Ebling, Staatssekretär im Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur, in Mainz statt.

04.07.2007 Rheinland-Pfalz Pressemeldung Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur, Rheinland-Pfalz

Für die Jugendjury konnten sich Schülerinnen und Schüler aus Rheinland-Pfalz bis Anfang Juli bewerben, acht Juroren wurden aus den zahlreichen Einsendungen ausgelost: Pia Lynn Dilling aus Betzdorf, Felicitas Dülz aus Moschheim, Mirjam Eiswirth aus Schönecken, Marie-Antoinette Grünter aus Brachbach, Annika Markovic aus Koblenz, Katharina Scheibe aus Hömberg, Miriam Schilling aus Trier und Pascal Weber aus Mülheim-Kärlich .

Außer in der Jugendjury haben Kinder und Jugendliche aus Rheinland-Pfalz die Gelegenheit, per Online-Voting den Siegertitel mitzubestimmen. Bis 15. September können sie unter www.leselust-rlp.de – der Webseite der Leselust-Kampagne – ihre Stimme für einen Favoriten abgeben. Die Teilnahme wird mit Buchpreisen und Schlüsselanhängern belohnt. Der Titel mit den meisten Stimmen erhält die Publikumsstimme, die zum Votum der Jugendjury hinzu gezählt wird.

Die "Goldene Leslie" wird jährlich an ein aktuelles, deutschsprachiges Jugendbuch verliehen. Besonders prämierungswürdig sind Titel, die überzeugend an die jugendliche Lebenswelt anknüpfen, zur kritischen Auseinandersetzung mit altersgemäßen Themen einladen und die Lust am Lesen wecken. Der Preis ist mit 2000 Euro dotiert und wird vom LiteraturBüro Mainz e. V. organisiert. Benannt ist die Auszeichnung nach dem Maskottchen der Kampagne "Leselust in Rheinland-Pfalz", der Leseratte "Leslie". Das Landesbibliothekszentrum Rheinland-Pfalz und der Börsenverein des Deutschen Buchhandels, Landesverband Rheinland-Pfalz unterstützen das Projekt.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden