Bildungsministerium zu den neuen Äußerungen der Landtagsfraktion von Bündnis90/Die Grünen: Wiederholung macht Fehler nicht besser!

Das Bildungsministerium weist den wiederholten Vorwurf des Landtagsabgeordneten Karl-Martin Hentschel von heute (29. November), bei den Grund- und Hauptschule werde eingespart, erneut zurück.

30.11.2005 Schleswig-Holstein Pressemeldung Ministerium für Schule und Berufsbildung des Landes Schleswig-Holstein

Wenn Herr Hentschel, die Entwicklung der Stellen der Jahre 2004, 2005 mit 2006 nach den Veränderungen durch die Nachschiebelisten vergleicht, kommt ein Zuwachs und keine Kürzungen heraus (siehe Tabelle). Über die haushaltstechnischen Hintergründe ist Herr Hentschel bereits in dem Landtagsumdruck 16/212 vom 7. September 2005, Seite 67, in der Sitzung des Finanzausschusses vom 15.09.2005 und gestern in der Presseinformation des Ministeriums informiert worden. Entscheidend für die Sicherung von Unterricht ist das gesamte Lehrerpersonalbudget über alle Schularten hinweg. Darüber hinaus müssen in einem Haushaltsjahr immer zwei Schuljahre mit unterschiedlichen Schülerzahlen- und Stellenentwicklungen berücksichtigt werden. Auch Wiederholungen machen falsche Behauptungen nicht richtig.

Stellenentwicklung/-planung nach Schularten laut Haushalt

(Schulart  -  2004  -  2005  -  +/-  -  2006(Entwurf))
Grund- und Hauptschulen  -  7.143  -  7.193  -  +49  -  7.242
Gymnasien  -  4.362  -  4.385  -  -17(korrigiert)  -  4.368

Gesamt (über alle Schularten)  -  21.620  -  21.804  -  0  -  21.804
Gesamt (über alle Schularten)  -  21.620  -  21.804  -  0  -  21.804


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden