Böger weist Vorwurf der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen zurück

Sportsenator Klaus Böger weist den Vorwurf zurück, dass das Land sich an der Finanzierung des Defizits von Hertha BSC beteilige.

29.11.2005 Berlin Pressemeldung Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung

Böger: "Richtig ist, dass der Senat einem neuen Nutzungsvertrag mit Hertha BSC zustimmt, der die finanzielle Leistungsfähigkeit des Hauptnutzers des Stadions berücksichtigt. Es ist falsch, dass der Landeshaushalt finanzielle Verpflichtungen von Hertha BSC übernimmt. So ist das auch in allen anderen Fußball-Stadien in Deutschland üblich.

Falsch ist außerdem die Behauptung, dass die Stadionmiete für die Dauer von 12 Jahren festgeschrieben werden soll. Mit Hertha BSC ist vereinbart, dass wir - jeweils nach einem Zeitraum von zwei Jahren - über eine Anpassung der Mietkonditionen nach festgelegten Kriterien verhandeln."


Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden