Ehemalige Panzerhalle in Neustadt wird Servicestelle der staatlichen Archive

Im Auftrag des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst hat der Direktor des Hessischen Staatsarchivs Marburg, Dr. Andreas Hedwig, gestern einen Kaufvertrag mit dem Bundesvermögensamt der Bundesrepublik Deutschland für eine ehemalige Liegenschaft der Bundeswehr in Neustadt (Landkreis Marburg-Biedenkopf) unterzeichnet. Damit ging eine ursprünglich als Panzerhalle genutzte Lagerhalle einschließlich einiger Verwaltungsräume mit einer gesamten Nutzfläche von fast 3.000 Quadratmetern in den Besitz des Landes Hessen über. Minister Udo Corts zeigte sich erfreut, dass das Marburger Staatsarchiv damit nach langer Suche geeignete Magazinflächen erhalte, um historische und juristische Unterlagen unterzubringen. Zwei zwischenzeitlich angemietete Außenmagazine könnten nun aufgegeben werden, sagte Corts.

07.12.2004 Pressemeldung Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst

Die Lagerhalle in Neustadt stammt aus den sechziger Jahren und wird nun zügig für die neue Nutzung hergerichtet. Sie bietet mit ihrem großzügigen Zuschnitt und ihrer Statik gute Bedingungen für den Einbau von bis zu 50.000 laufenden Metern an Regalen. Einerseits wird die Halle als Ausweichfläche für die inzwischen überlasteten Archivmagazine des Staatsarchivs im Marburger Südviertel dienen; andererseits werden künftig in großer Zahl vorhandene Unterlagen der Justizverwaltung für das gesamte Land Hessen zentral eingelagert. So können zum Beispiel Grundbuchakten, die nur noch sporadisch für Grundstücksgeschäfte herangezogen werden, jedoch die Aktenlagerräume der Grundbuchämter erheblich belasten, kostengünstiger als bisher untergebracht werden.

Mit der neuen Nutzung der ehemaligen militärischen Liegenschaft für zivile Zwecke in Neustadt wird ein Grundstein für eine staatliche Archiv-Servicestelle für die hessische Justizverwaltung mit langfristiger Perspektive gelegt.


Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden