Elternfachtag in Kiel unter dem Motto "Gute Chancen für jedes Kind"

Rund 100 Elternvertreter aus ganz Schleswig-Holstein diskutierten beim Elternfachtag, der heute in Kiel eröffnet wurde, unter dem Motto "Gute Chancen für jedes Kind". Bildungsministerin Ute Erdsiek-Rave stellte in ihrer Eröffnungsrede die besondere Bedeutung der Elternbeteiligung an Schule heraus: "Schule kann ohne Eltern nicht gelingen. Ihre gute Arbeit trägt in Schleswig-Holstein viele Früchte." Der Elternfachtag wird jährlich vom Institut für Qualitätsentwicklung an Schulen Schleswig-Holstein (IQSH) veranstaltet, um Eltern zu informieren und ihnen ein Forum für Gespräche und Diskussion zu bieten.

18.03.2006 Schleswig-Holstein Pressemeldung Ministerium für Schule und Berufsbildung des Landes Schleswig-Holstein

Die Ministerin warb bei dieser Gelegenheit für die Schulgesetz-Novelle, die 2007 in Kraft treten soll. "Der Kern des neuen Gesetzes ist ein neues Verständnis von Schule. Gemeint ist eine Schule, die die Kinder mitnimmt, die Leitern und Brücken baut und sie nach Kräften fördert." Sie betonte, dass die Landesregierung die Weiterentwicklung der Schulen auch mit großer finanzieller Anstrengung fördere.

Der Direktor des IQSH, Thomas Riecke-Baulecke, sagte: "Das Institut für Qualitätsentwicklung an Schulen Schleswig-Holstein bietet seit einigen Jahren vielfältige Angebote für Eltern und ehrenamtlich tätige Elternvertretungen, die deren Arbeit unterstützen soll. Die Nachfrage nach diesen Beratungen, Schulungen und Fachtagen, die von der Suchtprävention im Elternhaus, Gesprächsführung mit Lehrkräften bis hin zu Erziehungsthemen reichen, ist sehr groß." Er sagte: "Das Institut will damit auch einen Beitrag zu einer förderlichen Zusammenarbeit von Schule und Elternhaus leisten. Denn nur in gemeinsamer Anstrengung von Lehrkräften und Eltern lassen sich die aktuellen Bildungs- und Erziehungsherausforderungen meistern."


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden